Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wenn fehlende Hausnummern den Einsatz der Rettungskräfte erschweren

Appell der Stadt

Bei einem Rettungseinsatz zählt manchmal jede Sekunde. Neben konkreten Angaben zum Einsatzort sorgt auch eine gut sichtbare Hausnummer dafür, dass die Einsatzkräfte schnell vor Ort sind.

Haltern

25.04.2019 / Lesedauer: 3 min
Wenn fehlende Hausnummern den Einsatz der Rettungskräfte erschweren

Leonie Schmülling, Auszubildende zur Notfallsanitäterin, und Notfallsanitäter Sebastian Hentsch fahren einen Einsatz. © Stadt Haltern

Hausnummern können Leben retten. Wie Thomas Gerlach, Sprecher der Stadt Haltern, jetzt mitteilte, tauche bei den Rettungssanitätern der Stadt trotz guter Ortskenntnisse und technischer Hilfe immer mal wieder ein vermeidbares Problem auf. Die Sanitäter werden zu einem Notfall gerufen, haben eine konkrete Adresse des Hilfesuchenden und benötigen trotzdem mehr Zeit als erforderlich. Denn das Haus trägt keine Hausnummer. Obwohl dies eigentlich Pflicht ist (siehe Infokasten am Ende).

Hausnummern sichtbar anbringen und nicht verdecken

„Wir möchten gerne solche Situationen vermeiden und appellieren deshalb an unsere Bürgerinnen und Bürger, die Hausnummern sichtbar anzubringen oder auch nicht von Pflanzen bedecken zu lassen“, sagt Wachleiter Werner Schulte.

Er beschreibt den Ablauf eines Notfalleinsatzes folgendermaßen: Die Mitglieder der Rettungswache erhalten von der Kreisleitstelle den Einsatz. Dazu gehört auch der sofortige Ausdruck, die so genannte Alarmdepesche, aus der hervorgeht, was dem Patienten fehlt und wo er sich befindet. Der genaue Ort ist mit Adresse beschrieben, ein markierter Kartenausschnitt verdeutlicht diese Angabe zusätzlich. Gleichzeitig kommen diese Hinweise automatisch auf das Navi im Rettungswagen. „Zudem ist es uns wichtig, dass wir immer wieder mit unseren Kräften Ortskunde betreiben, sodass sie sich gut auskennen“, erklärt Werner Schulte. Auch über aktuelle Meldungen, beispielsweise zu Straßensperrungen, verfügen die Einsatzkräfte.

Unklare Nummerierungen und Stichstraßen

Trotzdem passiere es, dass ein konkreter Ort nicht so schnell wie gewünscht erreicht werden kann. „Es ist ja keine Besonderheit, dass zum Beispiel die Hausnummer 17 zwischen 15 und 19 liegt, das ist nicht das Problem“, sagt Schulte. Wenn aber beispielsweise zwischendurch große Grundstücke nicht bebaut sind und deshalb die Nummerierung nicht klar ist, werde es schwierig. „Oder in Stichstraßen, in denen man auch nicht auf den ersten Blick jede Nummer erkennt.“

Im Zweifel ist jede Minute entscheidend

Die in Haltern am See stationierten Kräfte sind in aller Regel ortskundig. Sind allerdings alle Halterner Rettungswagen im Einsatz, würden auch schon mal Besatzungen aus den Nachbarstädten gerufen – genauso, wie Halterner andernorts unterwegs seien, erklärt der Leiter der Feuerwehrwache. „Für diese Retter in der Not ist es besonders wichtig, Hausnummer und Haupteingang schnell erkennen zu können.“ Denn im Zweifel sei jede Minute kostbar und entscheidend.

Ordnungsbehördliche Verordnung

Hausnummer muss gut lesbar sein

  • § 12: Jedes Haus ist vom Eigentümer oder Nutzungsberechtigten auf eigene Kosten mit der dem Grundstück zugeteilten Hausnummer zu versehen; die Hausnummer muss von der Straße erkennbar sein und lesbar erhalten werden.
  • Die Hausnummer ist unmittelbar neben dem Haupteingang deutlich sichtbar anzubringen. Liegt der Haupteingang nicht an der Straßenseite, so ist sie an der zur Straße gelegenen Hauswand oder Einfriedung des Grundstücks, und zwar an der dem Haupteingang zunächst liegenden Hauswand, anzubringen. Ist ein Vorgarten vorhanden, der das Wohngebäude zur Straße hin verdeckt oder die Hausnummer nicht erkennen lässt, so ist sie an der Einfriedung neben dem Eingangstor bzw. der Eingangstür zu befestigen, ggf. separat anzubringen.
Lesen Sie jetzt