Wieder Leben in der Innenstadt: Das wünschen sich Kaufleute und Kunden in Haltern für 2021.
Wieder Leben in der Innenstadt: Das wünschen sich Kaufleute und Kunden in Haltern für 2021. © Pia Stenner
Wirtschaftsrückblick 2020

Zwischen Existenzbedrohung und Boom: Einzelhandel 2020 in Haltern

Die Corona-Lockdowns haben den Halterner Einzelhandel 2020 vor extreme Belastungen gestellt. Vertreter der Werbegemeinschaft sehen aber die Chance, dass er gestärkt aus der Krise kommt.

Öffnung nur noch unter erheblichen Kontaktbeschränkungen und zwei komplette Lockdowns: Für den Einzelhandel in Haltern war das Coronajahr 2020 eine extreme Herausforderung, mit der niemand rechnen konnte. Oliver Entrop und Christoph Kleinefeld, Vorsitzender und Geschäftsführer der Werbegemeinschaft „Haltern handelt“, bewerten die aktuelle Situation und wagen Ausblicke auf 2021.

„Je größer der Standort, um so schwieriger die Lage“

„Wir werden nicht einfach in die alte Welt zurückkehren“

„Einzelhandel kann gestärkt aus der Krise kommen“

Über den Autor
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.