Bauhofmitarbeiter sanieren Schuldach

Alexander-Hegius-Grundschule

HEEK Die Maßnahme ist klein, der Krach dafür um so größer: Mit weit hörbarem Radau rappeln Kieselsteine durch ein Metallrohr - vom Flachdach der Alexander-Hegius-Grundschule auf die Ladefläche des orange-farbigen Bauhof-Wagens hinab.

von Von Sylvia Lüttich-Gür

, 09.07.2009, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bauhofmitarbeiter sanieren Schuldach

<p>Der Mitteltrakt des 1977 errichteten Verwaltungsgebäudes der Alexander-Hegius-Grundschule hat ein Flachdach - bis gestern noch mit einer Kiesschicht. Die haben Bauhofmitarbeiter weggefegt. Lüttich-Gür</p>

Auf dem Schuldach passiert genau das, wonach es sich anhört: "Der Kies muss weg", erklärt Norbert Otte vom Heeker Bauamt. Mit Besen schieben die Mitarbeiter des Bauamtes die kleinen Steinchen vom Dach erst in Haufen zusammen und fegen sie dann in die an der Dachkante lehnenden Rutsche.

Die dröhnende Arbeit werde erledigt, um eine weit aus teurere zu vermeiden - nämlich das Aufstemmen der Abflüsse. "Der Kies hat immer wieder den Abfluss verstopft", erklärt Otte. Zuletzt sogar so hartnäckig, dass die Rohre im Verwaltungstrakt beinahe hätten aufgemeißelt werden müssen. "Das soll uns nicht noch einmal passieren", so Otte. Ein Ersatz für die Kieselschicht ist nicht vorgesehen. Die Gefahr durch die Steinchen sei eben größer als ihr Nutzen - nämlich der Schutz der Beschitung des Daches von UV-Strahlung. Mittelfristig, so Otte, werde die Gemeinde ohnehin über eine Erneuerung des Daches, das wie der Verwaltungstrakt darunter aus dem jahr 1977 stammt, nachdenken.

Auch wenn der Aufwand für die derzeitige Maßnahme klein ist, allein mit dem Abfegen ist es nicht getan. Die Anschlüsse der Abflüsse müssen noch angepasst werden, wie Norbert Otte ergänzt.

Lesen Sie jetzt