Elisabeth Schwietering fühlt sich am wohlsten inmitten der Stauden in ihrem 4000 Quadratmeter großen Garten.
Elisabeth Schwietering fühlt sich am wohlsten inmitten der Stauden in ihrem 4000 Quadratmeter großen Garten. © Bastian Becker
Schöne Gärten

Buntes „kontrolliertes Durcheinander“ im Garten Schwietering

Neun Jahre lang fuhr Elisabeth Schwietering zwei Mal jährlich nach Belgien, um alles über Staudengärten zu lernen. Heute erinnert ihr Garten in Nienborg viele Besucher an früher.

Gelb, rosa, blau: Wenn man den Garten von Elisabeth Schwietering in Nienborg betritt, erhält man einen ziemlich bunten Gesamteindruck. 4.000 Quadratmeter ist der Staudengarten groß und an jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken. Der Garten enthält ungefähr 100 verschiedene Phloxe, Eupatorien, Taglilien, Indianernesseln oder eine fast zwei Meter hohe Katzenminze. Viele Varianten des Agapanthus und eine Staudenclematis recta findet man im Garten ebenso wie eine Obstwiese, eine Bienenwiese, Kirsch-, Apfel- und Birnbaum oder einen Gemüsegarten.

Ein Blick in den Garten Schwietering

Aha-Erlebnis bei Urlaub in Belgien

England-Reisende machen Zwischenstopp

Blicke in den Garten werfen

Klimatische Besonderheit

Über den Autor
Redakteur
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.