Chor beschenkt sich selbst

Konzert in Ludgeruskirche

Aus einer Idee entstand vor zehn Jahren eine neuer Chor. Christian Hubert und seine Sängerinnen sind seitdem mit Begeisterung dabei - die vielen Übungsstunden haben sich auch jetzt wieder gelohnt. Am Sonntagabend machte sich der Chor Heilig Kreuz zum zehnjährigen Bestehen selbst ein Geschenk und lieferte ein tolles Konzert im voll besetzten Mittelschiff der Ludgeruskirche ab.

HEEK

von von Helmut Schwietering

, 27.06.2017 / Lesedauer: 3 min

Die rund 30 Aktiven starteten ihre Reise durch die Chorgeschichte auf hohem Niveau und hielten dieses bis zur letzten Zugabe. Sie sind mittlerweile eine feste Größe in der Heeker Musiklandschaft. Der Chor startete mit "Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen" und "Here I am Lord" sofort durch und hatte die Zuhörer schnell "in der Tasche". Kräftig und melodisch begann das musikalische Event und der Gesang füllte schon bei den ersten beiden Stücken den Kirchenraum aus. Unterstützt von Jennifer Thesing am Klavier und Christiane Hilbring an der Querflöte war der Einstieg in mehr als eine Stunde voller Höhepunkte locker geschafft.

Weiter ging es beim "Best of Heilig-Kreuz" mit Hail Holy Queen, dem weltbekannten Hit aus dem Film Sister Act und es brandete Applaus auf. Der rhythmische Song, begleitet am Schlagzeug von Marvin Lammers, sorgte für Bewegung in den Kirchenbänken und lockerte die Stimmung im Rund weiter auf. Eine weitere Filmmusik folgte und der tollkühne Held aus dem Film Shrek erschien musikalisch auf der Bühne. "O clap your hands" war der nächste Gassenhauer gefolgt von "A New Halleluja".

Titanic läuft aus

Eine kurze Verschnaufpause für die Sängerinnen verschaffte den Zuschauern einen weiteren musikalischen Hochgenuss: großes Kino für die Ohren, nur mit Jennifer Thesing am Klavier und Christiane Hilbring als Flötistin, gab es beim musikalischen Auslaufen der Titanic, dem wohl berühmtesten Schiff der Welt.  Der unter die Haut gehende Titelsong "My Heart Will Go On" nahm die Zuhörer mit auf die Reise ohne Wiederkehr und die Besucher im Kirchenschiff wirkten ergriffen, denn wohl jeder kennt das traurige Ende der wahren Geschichte.

Das geniale Duo Simon und Garfunkel zeichnete für den nächsten Evergreen verantwortlich. "The Sound Of Silence" - der Klang der Stille - ein absoluter Welthit im Chorgewand stand für eine weitere Facette der Jubilare. Musik für die Ewigkeit hat auch Elton John mit "Can You Feel The Love Tonight" geschrieben und der Song reihte sich ebenfalls nahtlos in das Programm ein. Dynamisch und mit viel Elan schickte der Chor "Celebrate Music" in die Reihen. Hier konnte sich der Chor richtig austoben  und "zelebrierte" das Lied mit flottem Tempo und punktgenauem  Rhythmus.

Weltbekannte Hits

Weitere weltbekannte Hits wie "Skyfall", "Viva La Vida" und  "One Moment In Time" komplettierten einen Konzertabend, der noch lange nachhallen wird. Bei der anschließenden Feier im Kreuzzentrum bestimmten ausschließlich strahlende und zufriedene Gesichter das Bild und das war hochverdient.

Lesen Sie jetzt