Das Jahreskonzert des Musikvereins Heek bot Melodien für Generationen

hzMusikkonzert

Ein volles Haus hatten die Musiker des Musikvereins bei ihrem traditionellen Jahreskonzert am Samstagabend. Rund 500 Besucher waren der Einladung in die Sporthalle der Kreuzschule gefolgt.

Heek

, 24.11.2019, 16:50 Uhr / Lesedauer: 2 min

Erstmalig präsentierte der Musikverein das jährlich im November stattfindende Konzert unter der Leitung von Christoph Pimpl. Im Februar hatte der gebürtig aus Nürnberg stammende Dirigent die Aufgabe übernommen. Die Verbindung zum Verein besteht schon länger. „Neben meinem Masterstudium in Enschede habe ich vor acht Jahren begonnen die Nachwuchsmusiker des Vereins zu unterrichten. Vor zwei Jahren kam die Leitung des Jugendorchesters dazu und im Februar die des Musikvereins", erzählt der leidenschaftliche Musiker, der sichtbar mit Herz und Seele dabei ist.

Eurovisions-Melodie

Das Konzertprogramm spiegelte das Vereinsmotto "Melodien für Generationen" perfekt wieder. Mit vielen Informationen zu den einzelnen Stücken führte Martin Klümper durch den Abend. Die Moderation zum Auftritt des Jugendorchesters übernahm Liz Nacke. Mit "Fanfare and Flourishes" von James Curnow, bekannt als „Eurovisions-Melodie", eröffneten die Musiker den Abend.

Nach „Suite on a Hymn" folgte ein Einblick in die mystische Welt von Wikingern und Drachen. Dass Drachenzähmen selbst für Wikinger keine leichte Aufgabe ist, erzählte das Stück „How to train your Dragon". Melodiös wurden die Zuschauer dabei in die Welt von Hicks und den unerschrockenen Männern geführt.

Das Jahreskonzert des Musikvereins Heek bot Melodien für Generationen

Über dreißig Jungen und Mädchen vom Jugendorchester traten auf die Bühne. © Sabrina Rottmann


Applaus für Jugendorchester

Im Anschluss an den Marsch „Mens sana in corpore sano" machten die Akteure Platz für das Jugendorchester. Über dreißig Jungen und Mädchen traten auf die Bühne. Für einige von ihnen war es der erste Auftritt vor Publikum. Spätestens nach den „Highlights from Harry Potter" war die Aufregung bei den Nachwuchsmusikern verflogen. Souverän präsentierten sie ihr Können und zogen die Besucher mit den weiteren Stücken „Learn to Fly" und „Shape of You" in ihren Bann. Mit großem Applaus wurden sie dafür belohnt.

Das Jahreskonzert des Musikvereins Heek bot Melodien für Generationen

Der Dirigent Christoph Pimpl überraschte mit einem Posaunensolo. © Sabrina Rottmann


Dirigent überrascht mit Solo

Der zweite Teil des Abends startete mit der klassischen Polka „Mladost Radost" und dem Stück „Birdland" in einem Arrangement von Manfred Schneider. Danach bot sich eine Überraschung für die Gäste. Für „Wave" legte Christoph Pimpl seine Taktstöcke aus den Händen und sorgte mit einem Posaunensolo für Begeisterung. Weiter ging das Konzertprogramm mit „The Girl from Ipanema" und „Total Toto". Bei der Ballade „Send in the Clowns" überzeugte Reinhard Gausling mit einem gekonnten Solo. Die Klänge seines Sopransaxophons verzauberten das Publikum.

Krönender Abschluss

Mit dem Robbie Williams Medley „Let me entertain you" kam wieder Schwung in den Abend, bevor dieser mit dem Marsch der Kaiserin Sissi seinen offiziellen Abschluss fand. Beeindruckt forderten die Zuschauer eine Zugabe. Die hatten die Musiker natürlich vorbereitet und sorgten mit dem Lied „An Tagen wie diesen" für den krönenden Abschluss.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Jahreskonzert des Musikvereins Heek

Bezaubernde Melodien für Generationen: Ein rappelvolles Haus in der Kreuzschule hatten die Musiker des Musikvereins Heek bei ihrem traditionellen Jahreskonzert am Samstagabend. Nicht ohne Grund.
24.11.2019
/
Rund 500 Besucher waren der Einladung in die Sporthalle der Kreuzschule gefolgt.© Sabrina Rottmann
Die Musiker genossen den Applaus.© Sabrina Rottmann
Von Balladen bis rhythmischen Märschen war alles dabei.© Sabrina Rottmann
Nach der Sanierung der Sporthalle wird die Bühne einen neuen Platz bekommen.© Sabrina Rottmann
Unterschiedliche Altersgruppen spielen im Musikverein.© Sabrina Rottmann
Auch das Jugendorchester begeisterte die Zuschauer.© Sabrina Rottmann
Die Nachwuchsmusiker bekamen Unterstützung aus dem Verein.© Sabrina Rottmann
Nach dem ersten Stück war die Aufregung bei den Jungen und Mädchen verflogen. © Sabrina Rottmann
Begeistert forderten die Besucher eine Zugabe.© Sabrina Rottmann
Einige Nachwuchsmusiker spielten zum ersten Mal vor Publikum. © Sabrina Rottmann
Melodische Klänge ertönten von den Klarinetten.© Sabrina Rottmann
x© Sabrina Rottmann
Das Zusammenspiel klappte hervorragend. © Sabrina Rottmann
Hochkonzentriert waren die Musiker bei der Sache.© Sabrina Rottmann
Vorsitzender Bernd Schaten begrüßte das Publikum.© Sabrina Rottmann
Heinz Schaten wurde für 40-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.© Sabrina Rottmann
Christoph Pimpl überraschte die Gäste.© Sabrina Rottmann
Der Dirigent beeindruckte mit einem Posaunensolo. © Sabrina Rottmann
Auch Reinhard Gausling überzeugte mit einem Solo.© Sabrina Rottmann
Die Zuschauer waren begeistert. © Sabrina Rottmann
Der Musikverein präsentierte Melodien für Generationen.© Sabrina Rottmann
Im Vorfeld haben sich die Musiker intensiv auf das Konzert vorbereitet. © Sabrina Rottmann
Die Musiker brachten die Tuba zum Klingen.© Sabrina Rottmann
Die KAB versorgte die Besucher mit Getränken. © Sabrina Rottmann
Nahezu bis auf den letzten Platz besetzt war die Sporthalle. © Sabrina Rottmann
Rund 60 aktive Akteure hatten auf der Bühne Platz genommen.© Sabrina Rottmann
Trompeten und Querflöten ertönten. © Sabrina Rottmann

Intensive Vorbereitung

Für das Konzert hatten sich die Musiker in den letzten Wochen zu vielen gemeinsamen Proben getroffen. Zuletzt stand Anfang November ein dreitägiges Probewochenende auf dem Programm. Hierzu hatte der Dirigent Dozenten und Kollegen aus Münster und Havixbeck eingeladen. In den einzelnen Registern wurde intensiv geübt.

Programm vor Weihnachten

Ruhig wird es in den Wochen vor Weihnachten für die Musiker nach dem erfolgreichen Jahreskonzert nicht. Zunächst steht der Weihnachtsmarkt auf dem Terminkalender, beim Nikolausumzug wirkt der Verein natürlich auch wieder mit - und am 14. Dezember folgt das nächste Highlight: die musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Auf das nächste Jahreskonzert in der Sporthalle dürfen die Gäste schon jetzt gespannt sein. Die Halle wird im nächsten Jahr saniert und erweitert. Optisch wird sich einiges ändern und auch die Bühne wird einen neuen Platz bekommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt