Die Schottertragschicht ist gelegt, Randsteine sind gesetzt: Sollte die Witterung nun mitspielen, können auf dem ehemaligen Hülsta-Gelände in Kürze die Asphaltierungsarbeiten beginnen.
Die Schottertragschicht ist gelegt, Randsteine sind gesetzt: Sollte die Witterung nun mitspielen, können auf dem ehemaligen Hülsta-Gelände in Kürze die Asphaltierungsarbeiten beginnen. © Michael Schley
Gewerbegebiet

Ex-Hülsta-Gelände: Erschließung auf der Zielgeraden – wenn das Wetter mitspielt

Planmäßig verlaufen die Erschließungsarbeiten auf dem früheren Hülsta-Gelände. Jetzt muss noch die Witterung mitspielen. In den Fokus nimmt die Gemeinde nun auch die offensive Vermarktung.

Es geht voran auf dem ehemaligen Hülsta-Areal: Erster Schutt ist abgefahren, Aufräumarbeiten sind bereits vollzogen. „Wir sind insgesamt gut unterwegs“, erklärt Bauamtsleiter Herbert Gausling zu den Erschließungsarbeiten. Und auch in Sachen Vermarktung ist einiges bereits in trockenen Tüchern und in der Anbahnung, wie Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff bestätigt. Und dies, obwohl man in die offensive Vermarktung nun erst so richtig einsteige.

Mit Abschluss wird im Frühjahr gerechnet

Bürgermeister: Wir haben keinen Zeitdruck

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.