Auf dieser Postkarte lässt sich erkennen, wie das Dorf Nienborg um das Jahr 1945 herum ausgesehen hat
Auf dieser Postkarte lässt sich erkennen, wie das Dorf Nienborg um das Jahr 1945 herum ausgesehen hat. Auf dem Bild oben links ist die Schankwirtschaft zu sehen, in deren Keller Hermann Lütke Wissing sich mit seiner Familie bei Luftalarmen flüchtete. © Heimatverein Nienborg
Krieg

Hermann Lütke Wissing denkt bei russischen Angriffen an seine Kindheit

In Hermann Lütke Wissing kommen viele Erinnerung an seine Kindheit in Nienborg hoch, wenn er die russischen Angriffe auf Städte in der Ukraine sieht. Uns hat er erzählt, was es damit auf sich hat.

Wenn Hermann Lütke Wissing die Nachrichten über die russischen Angriffe auf Städte in der Ukraine sieht, muss er an seine eigene Kindheit denken. Als Siebenjähriger erlebte er, wie in der Endphase des Zweiten Weltkriegs englische Kampfflugzeuge über Nienborg hinwegdonnerten und niemand wusste, wo sie ihre tödliche Fracht abwerfen würden.

Die Sirenen heulen los

Englänger rücken heran

Weiße Fahnen aufgehängt

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.