Neubau eines Legehennenstalls für 14.994 Tiere in Ahle geplant

Gemeinderat

Wird in Ahle demnächst eine Legehennenstall für knapp 15.000 Tiere samt der notwendigen Nebengebäude gebaut? Eine Frage, mit der sich die Lokalpolitiker jetzt im Rat beschäftigen müssen.

Heek

, 26.08.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Ahle ist ein Neubau eines Legehennstalls geplant

In Ahle ist ein Neubau eines Legehennstalls geplant (Symbolbild). © picture alliance / dpa

Die 46. Sitzung des Rates verspricht mit Blick auf die Tagesordnungspunkte eine sehr interessante mit zugleich weitreichenden Entscheidungen zu werden. 17 Tagesordnungspunkte stehen auf der Agenda, wenn die Ratsmitglieder am Mittwoch (26. August) um 18 Uhr in der Turnhalle der Kreuzschule zusammenkommen. Ein Ort, der ideal zur Tagesordnung passt.

Denn direkt zu Beginn soll es um die Erweiterung der Sporthalle zu einem Kultur- und Sportzentrum gehen. Die Sanierung der Turnhalle war bisher nicht nur einmal Thema. Doch zuletzt gab es Probleme mit dem Brandschutz. Die Statik der Decke ist für den neuen und notwendigen Brandschutz nicht ausgelegt. Mehrkosten von einer Millionen Euro standen plötzlich im Raum.

Neubau eines Legehennenstalls geplant

Ob die Planungen dennoch fortgesetzt und die Rohbauarbeiten vergeben werden, darüber müssen die Ratsmitglieder nun entscheiden. Ebenfalls dürfte ein aktuelles Zahlenwerk auf den Tisch kommen.

Jetzt lesen

Um ein solches dürfte es auch beim Thema „Neubau eines Legehennenstalles“ samt der notwendigen Nebengebäude in Ahle gehen. Von einem Platz für 14.994 Tiere ist in der Sitzungsvorlage zu lesen. Der Bauantrag ist beim Kreis eingereicht. Doch wie steht der Rat zu diesem Vorhaben? Wird das Einvernehmen erteilt?

Jetzt lesen

Weitere Themen werden die Schulhofgestaltung der Kreuzschule oder die Kosten für die neu errichtete Flutlichtanlage bei Rot-Weiß Nienborg auf Spielfeld Nummer vier sein. Die Sitzung ist wie immer öffentlich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt