Ölfässer geborgen

Am Wichumer See

19.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Heek Die drohende Verunreinigung eines Angelgewässers mit Öl konnte am Freitagmorgen durch die Mitteilung von aufmerksamen Passanten an das Ordnungsamt Heek verhindert werden. Am Gewässer des Landesfischereiverbands, dem so genannten «Wichumer See», hatten Angler zwei blau-gelbe Ölfässer entdeckt, aus dem See geborgen und an die Uferböschung gelegt. Ein Fass war an der Zuwegung «Wichumer Straße» aufgetaucht, ein weiteres am Sandweg «Venndamm zum Lasterfeld». Zwar waren die Behälter verschlossen, es war aber noch Restöl im Inneren vorhanden. Der Bauhof hat die Ölfässer inzwischen entsorgt. Da es sich um eine Gewässerverunreinigung handelte, wurde die Polizei eingeschaltet.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Bürgerstiftung Heek-Nienborg

So clever kombiniert die Bürgerstiftung Blütenpracht, Naturschutz und ein paar Einkünfte