Opa und Enkel holen den Taubentitel

Hermann und Christian Wolter

Die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung (RV) Dinkel haben mit Hermann und Christian Wolter einen neuen souveränen Meister. Am Samstag endete der letze Preisflug der Alttauben als Marathonflug mit 613 Preiskilometern ab Wegscheid erneut mit einem Sieg der beiden Brieftaubenzüchter vom Verein „Immertreu Heek“.

HEEK

, 21.07.2015, 18:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hermann Wolter und Enkel Christian (BZV Immertreu Heek) freuen sich über die Meisterschaft der RV Dinkel.

Hermann Wolter und Enkel Christian (BZV Immertreu Heek) freuen sich über die Meisterschaft der RV Dinkel.

Dieser Flug zählte als Goldmedaillenflug, die Medaillen gingen an Hermann Hörst, „Immertreu Heek“, und die SG Günter und Rudolf Cossmann, „Dinkelbote Heek“. Der Auflass von 371 Brieftauben aus 21 Schlägen erfolgte um 7 Uhr bei sonnigem Wetter mit leichtem Wind aus südöstlichen Richtungen.

Die schnellste Brieftaube kehrte um 15.51 Uhr in den Heimatschlag der Züchter und Seriensieger Christian und Hermann Wolter zurück, die auch den dritten und achten Platz sicherten. Der zweite Platz ging an Helmut Mess, der fünfte und geteilte achte an Hermann Hörst, der zehnte an Heinz Gausling (alle „Immertreu Heek“), der vierte Platz wurde von Hermann van Ledden („Heimatliebe Nienborg“) errungen, Platz sechs holten Johannes und Ludger Schabbing („Dinkelbote Heek“).

Die schnellste Taube aus dem Verein „Auf zur Heimat Asbeck“ hatte Züchter Bruno Reers auf Platz 19. Die letzte Preistaube kehrte um 17.40 Uhr in den Heimatschlag des Jungzüchters Lukas Kerkhoff zurück. Mit einer Preisquote von 66,7 Prozent (30 Reisetauben, 20 Preise) waren Christian und Hermann Wolter auch die Tagessieger.

Bald Jungtaubensaison

Insgesamt wurden 124 Preise ausgeflogen, 71 gingen an „Immertreu“, 26 an „Dinkelbote“, 4 an „Vereinte Freunde“ (alle Heek), auf „Heimatliebe Nienborg“ entfielen 11 Preise, „Auf zur Heimat Asbeck“ holte 11 Preise. Nach Jungtaubenvorflügen mit Auflassorten wie Welte, Henrichenburg und Unna soll der erste Preisflug der RV Dinkel für Jungtauben am Sonntag, 2. August, ab Schmallenberg über 135 Preiskilometer starten.

Endstand RV-Meisterschaft: 1. Christian und Hermann Wolter, 2. Lukas Kerkhoff, 3. Franz Benölken (alle „Immertreu Heek“); RV-Weibchenmeisterschaft: 1. Lukas Kerhoff, 2. Helmut Mess (beide Immertreu Heek); 3. Johannes und Ludger Schabbing (Dinkelbote Heek). RV-Jährigenmeisterschaft: 1. Christian und Hermann Wolter, 2. SG Günter und Rudolf Cossmann; RV-Verbandsmeisterschaft: 1. Hermann und Christian Wolter, Helmut Mess; „Die Brieftaube“: Hermann und Christian Wolter, Ludger und Johannes Schabbing

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt