Die Mitarbeiter des Gemeindebauhofes handelten schnell, um die Gefahr durch den Rest der Eiche zu bannen.
Die Mitarbeiter des Gemeindebauhofes handelten schnell, um die Gefahr durch den Rest der Eiche zu beseitigen. © Privat
Krummen Kamp

Schneller Eingriff nötig: Sturmtief zerberstet Kegelclub-Eiche

Mit enormen Windgeschwindigkeiten ist Tiefdruckgebiet „Hendrik“ am Donnerstag (21. Oktober) über das Westmünsterland gefegt. Den Böen fiel in Heek eine ganz besondere Eiche zum Opfer.

Mit Windgeschwindigkeiten bis zu 110 km/h in der Spitze ist Sturmtief „Hendrik“ am Donnerstag (21. Oktober) über das Westmünsterland gefegt. Im Heeker Krummen Kamp waren die Böen so stark, dass eine große Eiche mit besonderer Geschichte zersplitterte. Der Bauhof musste umgehend eingreifen.

Eiche zersplittert durch Windböe(n)

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.