Der Nienborger Tierarzt Björn Becker gibt nützliche Tipps, wie man seine Haustiere an Silvester vor dem Lärm der Raketen und Böller schützen kann. © Mareike Meiring
Jahreswechsel

Silvester-Böllerei: Tierarzt gibt Tipps, wie man Haustiere schützt

Das Verkaufsverbot für Feuerwerkskörper steht. Doch geböllert werden darf dennoch. Dabei ist jede Rakete Stress pur für Haustiere. Doch es gibt Tricks, mit denen man die Tiere schützen kann.

Viele Tiere wird es freuen: Bund und Länder haben sich schon vor Wochen auf ein Verkaufsverbot von Feuerwerk in diesem Jahr verständigt. Doch damit ist die „Böllerei“ nicht automatisch verboten. Und so sind auch Gefahr und Stress für (Haus-) Tiere nicht gänzlich gebannt.

Haustiere schützen und beruhigen

Knallerei mit Geräuschen „überdecken“

Auch Kleintiere müssen geschützt werden

Auch im neuen Jahr ist Vorsicht geboten

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.