Sommernachtsball als Publikumsmagnet

Musikverein Heek

Bereits seit über 20 Jahren begeht der Musikverein Heek seinen traditionellen Sommernachtsball im Stiegenpark. Angefangen hat alles 1995, als der Musikverein sich dazu entschied, das sonst am Jugendheim stattfindende Pfingstkonzert durch ein "Open-Air"-Konzert mit Sommernachtsball zu ersetzen.

Heek

25.07.2017 / Lesedauer: 3 min

So wollte sich der Verein bei der Bevölkerung für ihre Unterstützung bedanken und die Verbundenheit zwischen Verein und Dorf zum Ausdruck bringen. Standort für den Ball wurde der heutige Stiegenpark, der damals lediglich eine große Freifläche war, ohne Wasser- und Stromanschlüsse, schreibt Katharina Hollekamp vom Musikverein. Diese Fläche musste allerdings erst in Eigenleistung gemäht werden, wodurch 30 Heuballen entstanden. Letztendlich konnte das Projekt mittels vieler ehrenamtlicher Helfer realisiert werden, die etwa die Stromversorgung herstellten oder einen Kran für den Sonnenfallschirm stellten.

Premiere im Jahr 1995

Am 22. Juli 1995 war es dann soweit: Der Musikverein lud die Heeker Bevölkerung ein, im romantisch mit Lichtern und Fallschirm geschmückten Stiegenpark den musikalischen Klängen von Polka und Märschen über Pop bis hin zu Walzern zu lauschen. Ebenso sorgte ein Grillteam für das leibliche Wohl und die Kinder konnten sich auf der Hüpfburg vergnügen. Nach diesem gelungenen "Testlauf" wurde entschieden, den Sommernachtsball jedes Jahr im Juli/August zu veranstalten. Seither ist er ein Anziehungspunkt für alle Generationen.

Bis 1999 marschierte der Verein vor jedem Sommernachtsball durchs Dorf, um auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen. Nach einem kurzen Wunschkonzert am Eppingschen Hof begann der Ball in gewohntem Ablauf im Stiegenpark.

Anfänglich spielte zunächst der Musikverein bekannte Stücke, um abends an die Tanzkapelle "Diamonds" zu übergeben. Ab 1998 übernahm diesen Part die Band "Happy Music". Um insbesondere die jüngere Generation als Zuhörer für den Sommernachtsball gewinnen zu können, entschied der Verein sich, einen DJ zu engagieren und den Bands eine Pause zu gönnen, da diese aus vereinseigenen Musikern bestand.

Auch DJs angesagt

Von 2007 bis 2016 übernahm Dirk Schlickmann als DJ die musikalische Gestaltung des Tanzabends. In diesem Jahr übernimmt DJ Günter diesen Part. Auch spielen seit einigen Jahren die Alten Freunde und das Jugendorchester auf dem Ball.

Für den Aufbau und den Abbau des Sommernachtsballs ist der Verein selbst verantwortlich. Besonders das Dekorieren der Safaribar, in der Longdrinks verkauft werden, erfordert jedes Jahr aufs Neue das kreative Auge der Musikerinnen, damit die richtige Stimmung aufkommt.

Am Abend selbst versorgt der Musikverein mit Unterstützung der hiesigen Vereine sowie der Musikerfrauen die Bevölkerung mit Getränken. Zunächst nur auf dem Bierwagen, aber später dann auch in der Safaribar, in der es neben klassischen Longdrinks auch den "Stiegentraum" zu bestellen gibt, einen eigens für den Sommernachtsball kreierten Longdrink.

Bewährtes Grillteam

Jedes Jahr verpflegt Heinz Schaten die Besucher und den Musikverein mit seinen Köstlichkeiten vom Grill. Sie werden nach den Abbauarbeiten am Sonntagmittag oft sehnsüchtig erwartet, da Heinz Schaten dann seine letzten Schlemmerwürstchen und Steaks grillt. Mit diesem kleinen Beisammensein endet der Sommernachtsball.

Wer Stammgast auf dem Ball ist, der weiß, dass der Musikverein häufig schon mit schlechtem Wetter zu kämpfen hatte, was der Veranstaltung aber nie einen Abbruch getan hat. Dennoch musste das Fest einige Male ein wenig umgeplant werden. Bereits der zweite Sommernachtsball 1996 musste wegen Regens in den Eppingschen Hof verlegt werden.

Nur einmal abgesagt

Bis ins Jahr 2015 konnte der Sommernachtsball - auch bei schlechterem Wetter - im Stiegenpark oder am Eppingschen Hof gefeiert werden. Doch 2015 musste der Ball abgesagt werden, da abends eine Schlechtwetterfront mit Sturmböen und starkem Regen zu gefährlich war. Spontan konnte das Fest aber auf den Sonntag verlegt und als Frühschoppen gefeiert werden - ebenfalls mit Erfolg.

Beim Sommernachtsball am Samstag, 29. Juli, ab 18 Uhr ist die gesamte Heeker Bevölkerung eingeladen, den schwungvollen Klängen von Musikverein, Jugendorchester und den Alten Freunden im Stiegenpark zu lauschen.
Ab 22 Uhr legt dann DJ Günter zum Tanz auf.
Für die Stärkung der Besucher sorgt wie gewohnt Heinz Schaten mit seinem Grillteam.
Die Kinder können sich unter anderem auf der Hüpfburg austoben.

Lesen Sie jetzt