An der Kläranlage erfuhren die Besucher, wie das Abwasser in der Gemeinde Ascheberg aufbereitet wird. © Archivfoto Gemeinde
OVG-Urteil

Abwasser-Gebühren: Bürger in Ascheberg können nicht auf Erstattung in der Masse hoffen

Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat entschieden, dass die Stadt Oer-Erkenschwick zu hohe Abwassergebühren erhoben hat. Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig. Was ändert sich in Ascheberg?

Die Ascheberger Bürgerinnen und Bürger können auf keine Erstattung der bisher erhobenen Abwassergebühren hoffen. Das macht der Fachbereichsleiter für Allgemeine Verwaltung, Finanzen und Wirtschaftsförderung Helmut Sunderhaus der Gemeinde Ascheberg klar. Und auch die Handvoll Bürger, die Widerspruch gegen die erhobenen Gebühren eingelegt hatten, müssen sich noch ein bisschen gedulden.

Eine Erstattung in der Masse wird es in Ascheberg nicht geben

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.