Auffahrunfall mit zwei Wasserwerfern auf der A1

Polizeifahrzeug kracht auf LKW

Auf der A1 in Höhe Ascheberg ist es am Freitagvormittag zu einem schweren Unfall mit zwei Wasserwerfern gekommen, die hintereinander fuhren. Als der vordere abbremsen musste, erkannte der Fahrer des zweiten Wasserwerfers die Situation zu spät und fuhr ihm auf, so dass er auf den vorausfahrenden LKW krachte.

ASCHEBERG

, 11.09.2015, 19:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bilanz des Unfalls: ein leicht verletzter LKWfahrer und zwei verletzte Polizisten - mehrere zehntausend Euro Sachschaden. 

Kurz vor elf fuhren die beiden Wasserwerfer in Kolonne auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen. In Höhe Ascheberg musste der vorausfahrende Wasserwerfer stark abbremsen - was der hinter ihm fahrende Polizeibeamte zu spät bemerkte und ihm auffuhr. Dadurch wurde der erste Wasserwerfer auf den ihm vorfahrenden LKW geschoben.  Der LKWfahrer, ein 51-jähriger Mann aus Menden, und zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt.

Es kam zu Verkehrsbehinderungen mit einer Staubildung von bis zu 8 Kilometern Länge.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt