Bauen in Ascheberg

Baugebiet Breilbusch: 27 Grundstücke in Ascheberg an Interessenten verteilt

Im neu entstehenden Baugebiet Breilbusch zwischen Nordkirchener Straße und der Bahnstrecke zwischen Dortmund und Münster sind nun 27 Grundstücke an Interessenten vergeben worden.
27 Grundstücke im Baugebiet Breilbusch sind bereits an Interessenten verteilt worden. Doch diese müssen sich noch final für die Grundstücke entscheiden. © Gemeinde Ascheberg

Im neu entstehenden Baugebiet Breilbusch an der Nordkirchener Straße auf Höhe der Straße Breil wurden bereits 27 Grundstücke zugeteilt. Die Zuteilung erfolgte am 11. Februar 2021, wie die Gemeinde Ascheberg am Dienstag (16. Februar) bei der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses in der Turnhalle der Profilschule in Ascheberg mitteilte.

Da coronabedingt nicht wie üblich verschiedene Bewerbergruppen eingeladen werden konnten, so Klaus van Roje, Fachbereichsleiter Bauen und Wohnen, habe man die Verfahrensvergabe im Haus stattfinden lassen. 35 Grundstücke seien noch zu vergeben. 35 Personen seien angeschrieben worden, die bis zu 35 Grundstücke priorisieren konnten. 27 dieser Interessenten bereits Grundstücke zugeteilt. Die Interessenten seien Mittwoch oder Donnerstag (18. Februar) per Post informiert worden.

Interessenten haben 2 Wochen Zeit, sich zu entscheiden

„Die Personen haben jetzt 2 Wochen Zeit, sich zu äußern. Dann sehen wir, wer verbindlich reserviert. Wenn dann noch welche zurückgehen, können wir die Anfang März mitvergeben mit dem nächsten Anschreiben“, so van Roje.

Insgesamt umfasst das Baugebiet 43 Grundstücke, auf denen größtenteils Ein- bzw. Zweifamilienhäuser entstehen sollen. 5 weitere Grundstücke sind für Investoren vorgesehen. Die Größe der Grundstücke reichen von 434 bis 646 Quadratmetern, wobei die meisten über 500 Quadratmeter groß sind. Weitere Informationen zu dem Baugebiet finden Sie auf der Seite der Gemeinde.

Lesen Sie jetzt