In Ascheberg, Herbern und Davensberg soll es blühen. Dafür wollen die Grünen in Ascheberg eine vernetzte Fläche von Blühstreifen. Das erste Projekt dazu ist bereits angelaufen. © Marie Rademacher (A)
Blühprojekte in Ascheberg

Blühpatenschaften sollen Platz für Insekten und Tiere in Ascheberg schaffen

Die Grünen wollen eine möglichst vernetzte Fläche von Blühstreifen für Insekten und Tiere schaffen. Ein Projekt dazu läuft bereits. Und daran kann sich jeder Bürger beteiligen.

Das Ziel der Grünen in Ascheberg ist es, mehr Blühflächen für Insekten und Tiere zu schaffen. Eine entsprechende Anfrage hatten sie bereits in einer Ratssitzung gestellt. Beim nächsten Nachhaltigkeitsausschuss wolle man auch einen entsprechenden Antrag stellen, so Ortsverbandssprecher Heinz Wesselmann.

Mehrjährige Blühstreifen

Blühpatenschaften für jedermann

Wesselmann: Möglichst viele Akteure ins Boot holen

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und aufgewachsen an der Grenze zwischen Ruhrpott und Münsterland, hat Kommunikationswissenschaft studiert. Interessiert sich für Tiere, Kultur und vor allem für das, was die Menschen vor Ort bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.