Blühwiese statt „wildes Parken“ neben dem Friedhof an der Werner Straße?

Parkplatznot

Die Parkplatznot am Friedhof in Herbern dürfte dank der neu errichteten Stellplätze bald ein Ende haben. In der Kritik stand zuletzt vor allem die „wilde“ Parkfläche an der Werner Straße.

Herbern

, 15.05.2019, 14:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blühwiese statt „wildes Parken“ neben dem Friedhof an der Werner Straße?

Die Wiese neben dem Friedhof soll in Zukunft wieder grün werden. © Vanessa Trinkwald

Elmar Hammwöhner von der SPD war die „wilde“ Parkfläche an der Werner Straße in der Vergangenheit stets ein Dorn im Auge. Im Bereich der Mittelinsel hatten Friedhofsbesucher immer wieder ihre Autos abgestellt – zu sehen sind Reifenspuren, Gras wächst an dieser Stelle nicht mehr.

Die SPD hatte die Verwaltung daraufhin gebeten, dem „wilden Parken“ ein Ende zu bereiten und die Möglichkeit zu prüfen, ob an dieser Stelle eine Blühwiese möglich sei.

Keine Blühwiese: Fläche zu schattig

Die gute Nachricht: Mit den 22 neuen Stellflächen, die in den vergangenen Wochen am Friedhof in Herbern entstanden sind, dürfte sich das Parkproblem an der Querungshilfe schnell erledigen.

Eine Blühwiese wird es dort aber nicht geben. Die Fläche sei ungeeignet, sagte am Dienstag (14. Mai) Fachbereichsleiter Klaus van Roje in der jüngsten Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses.

Durch die Friedhofshecke und die vorhandenen Linden sei die Fläche zu schattig. Der „wilde Parkplatz“ soll nun wieder in eine Rasenfläche umgewandelt werden.

Am Donnerstag (16. Mai) will die Verwaltung während eines Pressetermins den neuen Parkplatz am Friedhof präsentieren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Polizeieinsatz an Flüchtlingsheim

Jäger am Flüchtlingsheim kann Aufregung nicht verstehen: „Er hat sogar noch nett gegrüßt“