Fünf neue Corona-Infektionen in der Gemeinde Ascheberg - Inzidenz steigt

Entwicklung

Die Behörden melden für Mittwoch fünf neue Corona-Infektionen in der Gemeinde Ascheberg. Das Robert-Koch-Institut warnt immer noch vor einer unklaren Datenlage.

Herbern, Ascheberg

, 07.01.2021, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
In den vergangenen zwei Wochen wurden laut Robert-Koch-Institut vermutlich weniger Corona-Tests durchgeführt.

In den vergangenen zwei Wochen wurden laut Robert-Koch-Institut vermutlich weniger Corona-Tests durchgeführt. © dpa

Für Mittwoch, 6. Januar, melden die Behörden des Kreises Coesfeld fünf neue Coronafälle in der Gemeinde Ascheberg. Zwei Personen mehr als am Vortag gelten als genesen. Damit steigt die Zahl der aktiven Fälle auf 17.

Im Zuge der Pandemie haben sich bisher 256 Ascheberger mit dem Virus infiziert. 239 von ihnen gelten als wieder genesen. Die lokale 7-Tages-Inzidenz liegt am Mittwoch, 6. Januar, nach eigenen Berechnungen bei 57,94.

Im Kreis Coesfeld wurden für Mittwoch, 6. Januar, 35 neue Corona-Infektionen registriert. Genauso viele Personen gelten als wieder genesen. Somit bleibt die Zahl der aktiven Fälle unverändert bei 298.

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie haben sich bisher 3192 Menschen im Kreis Coesfeld mit dem Coronavirus infiziert. 2849 Menschen gelten als wieder gesundet. Bisher mit oder an dem Coronavirus verstorben sind kreisweit 49 Menschen.

Die 7-Tages-Inzidenz liegt am 7. Januar (Stand 0:00, also ohne Infektionszahlen vom Donnerstag) nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bei 68,5. Am Vortag lag der Wert bei 82,5.

Das Robert-Koch-Institut warnt weiterhin vor Verzögerungen in der Meldekette von Corona-Infektionen. In den vergangenen zwei Wochen wurde vermutlich weniger getestet. Das sei bei der Interpretation der Zahlen zu beachten.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt