Mittwoch: Zwei Neuinfektionen in der Gemeinde Ascheberg - Inzidenz sinkt

Entwicklung

Nur zwei neue Infektionen melden die Behörden für die Gemeinde Ascheberg. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Coesfeld ist minimal gesunken und im NRW-Vergleich immer noch am niedrigsten.

Herbern, Ascheberg

, 11.11.2020, 17:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch am Mittwoch gibt es in der Gemeinde Ascheberg zwei neue Coronafälle.

Auch am Mittwoch gibt es in der Gemeinde Ascheberg zwei neue Coronafälle. © dpa

Für Mittwoch, 11. November, melden die Behörden des Kreises Coesfeld zwei Neuinfektionen mit dem Coronavirus für die Gemeinde Ascheberg. Das sind genauso viele Neuinfektionen wie am Vortag. Drei Personen mehr als am Vortag gelten als genesen. Damit sinkt die Zahl der aktuell Infizierten von 22 auf 21 Menschen.

Im Zuge der Corona-Pandemie haben sich insgesamt 108 Menschen in der Gemeinde Ascheberg mit dem Coronavirus infiziert. 87 von ihnen gelten als wieder genesen.

Im gesamten Kreis Coesfeld gibt es 18 neue Infektionen. 44 Personen mehr als am Dienstag, 10. November, gelten als genesen. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt somit von 275 auf 249 (-26).

Seit März haben sich in der Corona-Pandemie 1670 Menschen mit dem Coronavirus im Kreis Coesfeld angesteckt. Mit 1399 gilt der Großteil dieser wieder als genesen. 26 Personen sind an oder mit einer Corona-Infektion bisher gestorben.

7-Tages-Inzidenz sinkt minimal

Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis ist am Mittwoch, 11. November, auf einen Wert von 74,3 gesunken. Am Dienstag hatte der Wert noch 74,8 betragen. Damit ist der Kreis Coesfeld nach Angaben des Robert-Koch-Instituts weiterhin der Kreis in Nordrhein-Westfalen mit der niedrigsten 7-Tages-Inzidenz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Zwei Neuinfektionen gibt es am Dienstag in der Gemeinde Ascheberg. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Coesfeld sinkt weiter. In Nordrhein-Westfalen hat kein Kreis eine niedrigere Inzidenz. Von Pascal Löchte

Lesen Sie jetzt