Die alte Leichenhalle hat ausgedient - Eröffnung der neuen und modernen Trauerhalle

Trauerhalle Herbern

Die alte Leichenhalle am Bakenfelder Weg in Herbern, die noch auf die Zeit des alten Krankenhauses zurückgeht, hat am Wochenende ausgedient - eine neue private Trauerhalle öffnet dafür.

Herbern

, 23.10.2019, 15:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die alte Leichenhalle hat ausgedient - Eröffnung der neuen und modernen Trauerhalle

Die Familie Goßheger (v. l. Michael, Karin und Sohn Florian) vor einem tröstenden Spruch auf der Wand der neuen Trauerhalle. © Jörg Heckenkamp

Jahrzehntelang fanden Trauerfeiern in der alten Leichenhalle am Bakenfelder Weg statt. Die Einrichtung, die noch auf das längst schon abgerissene alte Herberner Krankenhaus zurückgeht, hat mit dem kommenden Wochenende ausgedient. Ab Sonntag, 27. Oktober, ist die neue, private Trauerhalle in Betrieb.

Doch zunächst feiert das Bestattungshaus Goßheger an der Rankenstraße 8 die Eröffnung seiner neuen Trauerhalle. Und das gleich doppelt: „Am Freitag für geladene Gäste und am Samstag bei einem Tag der offenen Tür“, sagt Inhaber Michel Goßheger (53). Ehefrau Karin (49): „Wir erwarten am Freitag 120 bis 150 Gäste.“

Bürgermeister Risthaus spricht bei Eröffnung der Trauerhalle

Darunter auch der erste Bürger der Gemeinde, Bürgermeister Dr. Bert Risthaus. Nachdem Michael Goßheger am Freitag, 25. Oktober, ab 17 Uhr die geladenen Gäste begrüßt hat, steht eine Rede von Risthaus auf dem Programm. Danach segnen Vertreter der ev. und der kath. Kirche die neue Halle ein.

Samstag, parallel zum Kartoffelsamstag am 26. 10., sind ab 11 Uhr bis ca 17 Uhr die Bürger eingeladen, die vollkommen neu und licht gestaltete Einrichtung an der Rankenstraße 8 zu begutachten. Familie Goßheger hat dafür gesorgt, dass auch einige ganz besondere Särge sowie, bei gutem Wetter, eine historische Beerdigungs-Kutsche zu sehen sind.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Hotel Wolfsjäger Herbern
Restaurantbetrieb im Hotel Wolfsjäger wird eingestellt: Das sind die Pläne der neuen Betreiber