Car-Sharing in Ascheberg

E-Lastenrad und weiteres Car-Sharing-Auto geht in Ascheberg an den Start

Bald gibt es in der Gemeinde Ascheberg ein weiteres Car-Sharing-Auto. Außerdem wird es für Interessierte ein E-Lastenrad zum Ausleihen geben. Das teilte die Gemeinde mit.
Am Ascheberger Rathaus gibt es bald ein zusätzliches Car-Sharing-Auto. Außerdem können sich Interessierte eine E-Lastenrad ausleihen. © Gemeinde Ascheberg

Bereits seit sechs Monaten hat Stadtteilauto nun ein Car-Sharing-Fahrzeug an der Station Ascheberg-Esche beim Sozialwerk St. Georg e.V. an der Nordkirchener Straße 2 aufgestellt.

In den kommenden Monaten wird der Anbieter Stadtteilauto seine Flotte in Ascheberg um ein zusätzliches Car-Sharing-Fahrzeug erweitern. Dann wird neben dem Toyota Yaris Hybrid ein weiteres Fahrzeug seinen Platz am Ascheberger Rathaus an der Dieningstraße 7 als finden. Zeitgleich wird auch ein E-Lastenfahrrad am Rathaus zum Teilen bereitgestellt.

Unternehmen erlässt Interessierten 50 Euro Anmeldeebühr

Interessierte Nutzer können sich bereits jetzt für das Car-Sharing anmelden. Auf Grund der Corona Pandemie ist Stadtteilauto für Fragen, Beratungen, Anmeldungen und weitere Anfragen aktuell nur per Mail (kontakt@stadtteilauto.com) oder telefonisch (unter Tel. 0251-383230) erreichbar.

„In der Adventszeit lockt Stadtteilauto mit einem besonderen vorweihnachtlichen Angebot und erlässt im gesamten Dezember allen Interessenten die Aufnahmegebühr von 50 Euro“, teilt die Gemeinde Ascheberg in einer Pressemitteilung mit. Auch Unternehmen und Vereine können das Fahrzeug nutzen. „Die Gemeindeverwaltung wird ebenfalls Kunde von Stadtteilauto und plant, das Fahrzeug bei Bedarf für Dienstfahrten zu nutzen“, so Gemeindesprecherin Simone Böhnisch.

Lesen Sie jetzt