Die Gemeinde Ascheberg geht davon aus, dass die Zahl der Grundschüler an den Standorten Ascheberg, Davensberg und Herbern bis 2025 um 17,3 Prozent zunimmt.
Die Gemeinde Ascheberg geht davon aus, dass die Zahl der Grundschüler an den Standorten Ascheberg, Davensberg und Herbern bis 2025 um 17,3 Prozent zunimmt. © (A) Tina Nitsche
Schulen in Ascheberg

Grundschulen in Ascheberg rechnen mit Schüleranstieg um 17,3 Prozent

Die Zahlen der Grundschüler in der Gemeinde Ascheberg werden in den kommenden Jahren wohl steigen. Deshalb hat das Schulamt entschieden, ab dem Schuljahr 2020/21 an allen Schulen pro Jahrgang zu unterrichten.

Die Gemeinde Ascheberg geht davon aus, dass die Zahl der Grundschulkinder in Ascheberg, Davensberg und Herbern bis zum Schuljahr 2025/26 um 17,32 Prozent ansteigt. Im noch aktuellen Schuljahr 2019/2020 gibt es laut Einwohnermeldeamt an den Schulstandorten Ascheberg, Davensberg und Herbern 560 Schüler in den ersten bis vierten Klassen.

Darum ist der Schritt in Davensberg notwendig

Jahrgangsübergreifendes Lernen sichert Standort Davensberg

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.