Die Ascheberger sorgen sich einem Gerücht nach um ihr Bier auf der Jacobi-Kirmes. © Archivfoto Claudia Hurek
Jacobi-Kirmes in Ascheberg

Kein Bier auf der Jacobi-Kirmes? Das ist dran am Dorf-Gerücht in Ascheberg

Durch die Ascheberger Ortsteile wandert das Gerücht, dass die Personalknappheit in der Gastronomie dazu führe, dass es keinen Bierstand auf der Kirmes geben werde. Wir haben mit den Gastwirten gesprochen.

Zwei Jahre musste die Jacobi-Kirmes in Ascheberg ausfallen. Für eingefleischte Kirmesfans ein hartes Los. Umso größer war in diesem Jahr die Erleichterung, als klar war: Dieses Jahr wird es wieder was. Die Karussells im Dorfkern werden sich dieses Jahr wieder drehen. Doch derzeit wabert in Ascheberg das Gerücht herum, es könnte kein Bier auf der Jacobi-Kirmes geben – zu wenig Personal. Wir haben bei den Gastwirten nachgefragt, was an diesem Gerücht dran ist.

Gastwirte in Ascheberg sehen der Jacobi-Kirmes entspannt entgegen

„Kann nicht von Mitarbeitern verlangen, dass die Urlaub opfern“

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.