So wie dieser Aldi in Essen-Schonnebeck könnte auch die künftige Aldi-Filiale in Ascheberg an der Lüdinghauser Straße aussehen.
So wie dieser Aldi in Essen-Schonnebeck könnte auch die künftige Aldi-Filiale in Ascheberg an der Lüdinghauser Straße aussehen. © Daniel Koke/ALDI Nord
Aldi in Ascheberg

Neuer Aldi in Ascheberg: 1270 Quadratmeter und größeres Sortiment

Das Unternehmen Aldi Nord hat sich zu den neuen Bauplänen für die Ascheberger Filiale geäußert. Sie soll nicht nur größer werden und mehr anbieten, in der Übergangszeit will Aldi auch weiter verkaufen.

Aldi Nord hat für den Neubau seiner Filiale in Ascheberg an der Lüdinghauser Straße im März den Bauantrag eingereicht, der Flächennutzungs- sowie der Bauplan für das Gelände des Aldi-, des Hitmarktes sowie den Eschenplatz wurden bei der Ratssitzung am 16. März abgesegnet. Nun hat sich Aldi auch konkreter zu der neu entstehenden Filiale geäußert.

Größere Fläche für Backwarenbereich in Planung

Aldi hatte vorab bereits Zugeständnisse an Anwohner gemacht

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.