Lehrerin Simone Lütkenhaus (v. l.), Emilie Pelster, Louisa Kaiser und Louisa Bürger im regen Erfahrungsaustausch.
Lehrerin Simone Lütkenhaus (v. l.), Emilie Pelster, Louisa Kaiser und Louisa Bürger im regen Erfahrungsaustausch. © Claudia Hurek
Abi nach der Profilschule

Profilschule Ascheberg: Dieses Mal lernen die Lehrer von den Schülern

Normalerweise lernen die Schüler von den Lehrern. An der Profilschule war es jetzt umgekehrt. Ehemalige Schüler, die mittlerweile das Abi gemacht haben, berichteten von ihren Erfahrungen.

Schulleiter Jens Dunkel, Lehrerin Simone Lütkenhaus und Lehrer Max Boll haben Ehemalige des Entlass-Jahrgangs 2018 eingeladen, die jetzt ihr Abitur bestanden haben. „Wir wollen als Schule besser werden, aber gut bleiben“, so Simone Lütkenhaus. „Der Erfahrungsaustausch mit den Schülern und Schülerinnen, wie gut der Übergang von der Profilschule für den einzelnen in die Oberstufe funktioniert hat, ist uns hier eine große Hilfe.“

Profilschule Ascheberg als optimale Vorbereitung

„Vollabi am Berufskolleg die richtige Entscheidung“

Hohe Wertschätzung der Profilschüler

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Seit fast 30 Jahren ist Herbern nun unser Zuhause und seit gut vier Jahren darf ich über meinen zweiten Herzensort berichten. Ich habe einen großartigen Job als freie Mitarbeiterin, der den eigenen Horizont um ein Vielfaches erweitert.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.