A1 zwischen Ascheberg und Münster-Hiltrup nach Unfall am Samstag für eine Stunde gesperrt

Unfall auf der A1

Zwischen den Anschlussstellen Ascheberg und Münster-Hiltrup war die A1 am Samstagmorgen für eine Stunde gesperrt. Die Folge: ein fünf kilometer langer Stau.

Ascheberg

11.08.2019, 12:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu einem Auffahrunfall auf der A1 Richtung Bremen in Höhe Münster-Amelsbüren kam es am Samstag (10. August) gegen 9.40 Uhr.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 24-jähriger Mann aus Rumänien mit seinem Audi auf der linken Fahrspur unterwegs. Im stockenden Verkehr fuhr er auf das vor ihm fahrende Fahrzeug eines 52-jährigen Mannes aus Mudersbach auf.

In dem Opel Zafira saßen zu diesem Zeitpunkt insgesamt sechs Personen, die Beifahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Sachschaden: 15.000 Euro

Die Richtungsfahrbahn Bremen war während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge zwischen den Anschlussstellen Ascheberg und Münster-Hiltrup für rund eine Stunde gesperrt.

Es entstand ein Stau mit einer Länge von rund 5 Kilometern. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Lesen Sie jetzt