Weihnachtsbaum-Verkauf beim SV Herbern: 230 Nordmanntannen und ein Bonus

SV Herbern

Der Weihnachtsbaum-Verkauf ist beim SV Herbern zu einer kleinen Tradition geworden. In diesem Jahr gab es aber nicht nur 230 Nordmanntannen zu kaufen, sondern auch einen kleinen Bonus.

von Luis Aschoff

Herbern

, 16.12.2019, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weihnachtsbaum-Verkauf beim SV Herbern: 230 Nordmanntannen und ein Bonus

Dieter Aschwer (l.) und Jürgen Steffen vom SV Herbern mit den Nordmanntannen. © Luis Aschoff

Der SV Herbern hat auch im Jubiläumsjahr wieder einen Weihnachtsbaumverkauf veranstaltet. Dieser fand am Samstag bereits zum dritten Mal am Sportzentrum am Siepen statt. „Mittlerweile ist es zu einer kleinen Tradition des Vereins geworden, am Jahresende Weihnachtsbäume zu verkaufen“, sagte Jürgen Steffen, erster Vorsitzender des Vereins und Mitorganisator.

230 Nordmanntannen, zwischen 1,75 und 2,50 Meter wurden zum Verkauf angeboten. „Dieses Jahr wurden vor allem große Tannen von den Besuchern gekauft“, so Steffen. Bei Bedarf wurden sogar die verkauften Tannen durch Helfer des Vereins bis vor die eigene Haustür gebracht.

Eine Bank für den Sportplatz als Bonus

Weihnachtliche Stimmung herrschte am Sportplatz. Um eventuelle Wartezeiten zu verkürzen, gab es Waffeln, Pommes sowie Kaffee und Glühwein. Holzkünstler Andreas Stentrup sägte während der Veranstaltung eine Bank für den Sportplatz aus einem Baumstamm.

Das Sportliche kam aber auch nicht zu kurz. Zeitgleich zum Verkauf fanden auch Jugendspiele des Vereins statt. Am Nachmittag war es zudem möglich, im Vereinsheim die Spiele der Bundesliga zu schauen. Für diese Aktion wurden wieder viele Helfer aus den eigenen Reihen mobilisiert.

Die A-Jugend packte am frühen Samstagmorgen die Tannen aus. Die zweite Herrenmannschaft, der Lauftreff und die „alten Herren“ halfen beim Verkauf mit. Jürgen Steffen: „Schon um 11 Uhr waren viele Tannen verkauft. Damit habe ich nicht gerechnet!“ Der Erlös kommt dem SV Herbern und seinen Abteilungen zugute.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Eheschließung in Ascheberg
Hochzeit an Schnapszahl-Datum ist im Februar mehrfach möglich: Wie beliebt ist es in Ascheberg?