Matratzen, Restmüll, Kleidung oder manchmal auch eine ganze Küche: Immer häufiger werden illegale Müllkippen in der Gemeinde Ascheberg gefunden. Die Corona-Krise zeigt auch hier Auswirkungen.
Matratzen, Restmüll, Kleidung oder manchmal auch eine ganze Küche: Immer häufiger werden illegale Müllkippen in der Gemeinde Ascheberg gefunden. Die Corona-Krise zeigt auch hier Auswirkungen. © Gemeinde Ascheberg
Müllentsorgung in Ascheberg

Wilde Müllkippen in Ascheberg: Zahlen steigen deutlich in der Corona-Krise

Immer häufiger hat der Bauhof der Gemeinde Ascheberg mit wilden Müllkippen zu tun. Seit dem Ausbruch der Corona-Krise wird deutlich mehr Abfall illegal in der Natur entsorgt - auf Kosten des Steuerzahlers.

Mehr Gartenarbeit, zusätzliche Renovierungsarbeiten oder das Aussortieren alter Möbel – die Corona-Krise hat auch Auswirkungen auf die Müllentsorgung. Allerdings auch auf die illegale Entsorgung von Abfall in der Natur.

Deutlich höhere Kosten durch illegale Müllkippen

Kostenlose Müll-Abgabe an den Recyclinghöfen in Ascheberg und Herbern

Über die Autorin
Redakteurin
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.