Der Wintereinbruch hat im Garten von Jürgen Hugemann aus Holzwickede seine Spuren hinterlassen. Er ist nach den kalten Tagen nach Ostern insgesamt aber noch recht gut weggekommen. © Carlo Czichowski
Plötzlicher Wintereinbruch

Der Frost kam überraschend: Hobby-Gärtner gibt Tipps bei wechselhaftem Wetter

Durch den Frost und Schnee der vergangenen Tage ist in den heimischen Gärten viel kaputt gegangen. Für einen erfahrenen Hobby-Gärtner war das abzusehen, das Ausmaß hat aber auch ihn überrascht.

Für Jürgen Hugemann ist sein Garten ein Rückzugsort, den er möglichst schön machen will. Dort hat er nicht nur Bäume gepflanzt, sondern baut zum Beispiel auch Gemüse und Obst an, das dann gerne auch mal in der heimischen Küche landet.

Am Mittwoch war der Schnee größtenteils abgetaut, für viele Pflanzen war es zu spät

Bis auf Grünkohl: Im Beet wird Jürgen Hugemann erst in ein paar Wochen aktiv

„Mein Garten befindet sich größtenteils noch im Winterschlaf“

Über den Autor
Redakteur
1993 in Hagen geboren. Erste journalistische Schritte im Märkischen Sauerland, dann beim Westfälischen Anzeiger in Werne. Spielt in seiner Freizeit gerne Handball und hört Musik.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.