Verkehr

Bauarbeiten auf A1 und A44: Jeweils zwei Fahrspuren gesperrt

Auf der A1 bei Kamen und auf der A44 bei Unna wird es in den nächsten Tagen eng. Die Fahrbahnen werden erneuert. Dafür sperrt die Autobahn Westfalen jeweils zwei Spuren.
An zwei Stellen wird jeweils abends und nachts ab Montag die Fahrbahn saniert: Auf der A1 zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum in Fahrtrichtung Bremen und auf der A44 auf Höhe des Kreuzes Dortmund/Unna in Fahrtrichtung Dortmund.
An zwei Stellen wird jeweils abends und nachts ab Montag die Fahrbahn saniert: auf der A1 zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum in Fahrtrichtung Bremen und auf der A44 auf Höhe des Kreuzes Dortmund/Unna in Fahrtrichtung Dortmund. © Marcel Drawe/Archiv

Abbremsen und achtsam fahren – das gilt in der Nacht von Montag auf Dienstag und in der darauffolgenden Nacht auf der A1 nahe der Ausfahrt Kamen-Zentrum. Wie die Autobahn Westfalen ankündigt, wird zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum in Fahrtrichtung Bremen die Fahrbahn erneuert. Montag wird dafür ab 19 Uhr zunächst eine Spur gesperrt und ab 21 Uhr eine weitere. „Die Sperrung endet jeweils am Folgetag um 5 Uhr“ heißt es von der Autobahn Westfalen in einer Pressemitteilung am Montag.

Auf dem dritten Fahrstreifen, der dann der einzige sein wird, ist langsames Fahren angesagt: „Während der Arbeiten beträgt die zugelassene Höchstgeschwindigkeit auf dem verbliebenen dritten Fahrstreifen im Baustellenbereich 60 km/h.“

Fahrbahnsanierung auf der A44 am Kreuz Dortmund/Unna

Ab Mittwoch dann das gleiche Spiel auf der A44 auf Höhe des Kreuzes Dortmund/Unna in Fahrtrichtung Dortmund. Dort wird die Fahrbahn ab Mittwoch saniert, verkündet die Autobahn Westfalen. Und auch hier werden gleich zwei Spuren gesperrt: Am Mittwoch (16.3.) und Donnerstag (17.3.) wird ab 19 Uhr im Kreuz zunächst eine Spur gesperrt, ab 20 Uhr bis 5 Uhr am Folgemorgen eine weitere Spur.

Am Freitag werden die Spuren eine Stunde später gesperrt: Um 20 Uhr die erste und ab 21 Uhr die zweite Spur bis zum Samstag (19.3.) um 7 Uhr.

Der Verkehr in Richtung Dortmund werde über den Verflechtungsstreifen zur und von der A1 an der Baustelle vorbeigeleitet, erklärt die Autobahn Westfalen. Auch hier betrage die zulässige Höchstgeschwindigkeit 60 km/h.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.