Jörg Theis, Vorsitzender des Awo-Stadtverbands, zeigt ein leuchtend gelbes Schild mit dem Hinweis auf eine Notinsel. Die Awo betreut auf Kamener Stadtgebiet 72 Anlaufstationen für Kinder.
Jörg Theis, Vorsitzender des Awo-Stadtverbands, zeigt ein leuchtend gelbes Schild mit dem Hinweis auf eine Notinsel. Die Awo betreut auf Kamener Stadtgebiet 72 Anlaufstationen für Kinder. © Stefan Milk
Notinseln in Kamen

„Die wollen mich verhauen!“ Buchhändler mit Notinsel-Logo hilft Jungen aus der Patsche

Ein Buchhändler schreitet ein, als ein Kind Hilfe benötigt. Einer der seltenen Fälle an einem Notinseln-Standort. Trotzdem sind sie wichtig, wie Jörg Theis weiß. Jetzt gibt es ein neues Angebot.

„Die wollen mich verhauen!“ Als der Junge, nicht älter als neun Jahre alt, bei Buchhändler Willi Schulte in den Laden stürmt, hilft der sofort und spricht ein Machtwort in Richtung der gleichaltrigen Verfolger. Einer der seltenen Fälle, in denen das Buch-, Schreibwaren- und Spielzeuggeschäft buchstäblich zur Notinsel wird. Und dieses Logo der bundesweiten Hilfsaktion ist deswegen schließlich auch im Schaufenster zu sehen: Um im Fall der Fälle Hilfe leisten zu können.

72 Notinseln in Kamen, Tendenz steigend

Das Angebot wird digital ausgebaut

Alle zwei Jahre Abfrage unter den Partnern

Wichtige Telefonnummern sofort verfügbar

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1968, aufgewachsen in mehreren Heimaten in der Spannbreite zwischen Nettelkamp (290 Einwohner) und Berlin (3,5 Mio. Einwohner). Mit 15 Jahren erste Texte für den Lokalsport, noch vor dem Führerschein-Alter ab 1985 als freier Mitarbeiter radelnd unterwegs für Holzwickede, Fröndenberg und Unna. Ab 1990 Volontariat, dann Redakteur der Mantelredaktion und nebenbei Studium der Journalistik in Dortmund. Seit 2001 in Kamen. Immer im Such- und Erzählmodus für spannende Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.