Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) im Video-Interview: „Noch unter der alten Landesregierung ein Förderprogramm von 400 Millionen Euro aufgelegt“.
Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) im Video-Interview: „Noch unter der alten Landesregierung ein Förderprogramm von 400 Millionen Euro aufgelegt“. © Stefan Milk
Immobilien und Bauen

Steigende Baupreise: Wann senkt Schwarz-Grün die Grunderwerbssteuer, Frau Ministerin?

Wer eine Eigentumswohnung oder ein Eigenheim erwirbt und selbst nutzt, soll laut schwarz-grünem Koalitionsvertrag steuerlich entlastet werden. Wann kommt die Senkung der Grunderwerbssteuer?

NRW gehört zu den Ländern mit der höchsten Grunderwerbssteuer in Deutschland. Das belastet alle, die Wohneigentum erwerben wollen, neben Kosten für das Bauen und die Finanzierung. Im Video-Interview haben wir Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) unter anderem zur den Plänen der neuen schwarz-grünen Landesregierung zur Grunderwerbssteuer gefragt. Zudem antwortet die Kamenerin und ehemalige Lüner Landtagskandidatin auf die Frage, wie die Landesregierung Wohneigentum fördern will. Das Video ist ein Ausschnitt aus einem längeren Video-Interview.

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1973, aufgewachsen im Sauerland, wohnt in Holzwickede. Als Redakteur seit 2010 rund ums Kamener Kreuz unterwegs, seit 2001 beim Hellweger Anzeiger. Ab 1994 Journalistik- und Politik-Studium in Dortmund mit Auslandsstation in Tours/Frankreich und Volontariat bei den Ruhr Nachrichten in Dortmund, Lünen, Selm und Witten. Recherchiert gern investigativ, zum Beispiel beim Thema Schrottimmobilien. Lieblingssatz: Der beste Schutz für die liberale Demokratie ist die Pressefreiheit.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.