Die Türen von Burger & More bleiben geschlossen - dafür geht es als Partyservie weiter

hzImbissleerstand

Seit Anfang April hat der Traditionsimbiss „Burger & More“ geschlossen, das leere Lokal wird sobald nicht wieder geöffnet. Das hat triftige Gründe.

Kirchhellen

, 05.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Andrea Laacks Imbiss „Burger & More“ auf Kirchhellens Hauptstraße war schon so etwas wie eine Institution im Dorf. Seit über 40 Jahren hat ihre Familie hier Speisen für den schnellen Hunger. Für die Dörfler ist sie ein vertrautes Gesicht, wird auf der Straße oft gegrüßt, die Kirchhellener sind gerne bei ihr essen gegangen. Ihr Imbiss lief gut, sagt sie.

Burger & More seit April geschlossen

Dennoch sind seit dem 1. April die Türen des „Burger & More“ geschlossen - und das für die absehbare Zukunft. Andrea Laacks hatte nämlich in der letzten Zeit mit einem Problem zu kämpfen, das auch viele andere Betriebe haben: Sie fand einfach kein Personal mehr.

Jetzt lesen

„Gerade junge Leute waren oft nicht bereit, regelmäßig am Wochenende und spät abends zu arbeiten“, berichtet die gebürtige Kirchhellenerin. „Mein Team konnte mit seiner Größe den Tagesbetrieb nicht mehr aufrechterhalten. Wenn jemand plötzlich erkrankt wäre, hätten wir ein riesiges Problem gehabt.“

Partyservice und Catering

Deshalb habe sie sich entschlossen, nur noch Partyservice und Caterings anzubieten. „Das können wir mit guter Planung auch mit weniger Personal stemmen. Und wenn bei den Events Not am Mann ist, stellen wir tageweise Aushilfen ein“, sagt die Kirchhellenerin. Da würde man nämlich wiederum viele Kräfte finden.

Verkaufsräume sollen leer bleiben

Die Räume des ehemaligen Imbisses stehen seitdem leer. Und das wird auch so bleiben, wenn es nach der Eigentümerin geht. Das ist nämlich auch Andrea Laacks.

Sie steht einer Weiterverpachtung der Räume eher skeptisch gegenüber. Denn insgesamt hätte der Mieter nur 50 Quadratmeter zur Verfügung - und das ohne Lagerräume. Diese brauchen Andrea Laacks und ihre drei Angestellten nämlich für den Cateringservice ebenso wie auch die an die Ladenräume anschließende Großküche.

Die Räume von „Burger & More“ bleiben also auch in nächster Zeit erst einmal leer. „Das heißt aber nicht, dass die Räume verwaist sind“, meint Laacks. „Jetzt wird nun mal hinter verschlossenen Türen weitergekocht.“

Pommes gibt es noch auf Großveranstaltungen

Übrigens: Andrea Laacks wird auf verschiedenen Großveranstaltungen mit ihrem Team auch in Zukunft zu finden sein und ihre Imbiss-Klassiker anbieten: das nächste Mal auf der Bauernolympiade (8. Juni) und den VfB-Familientagen (29. und 30. Juni).

Lesen Sie jetzt