Blondinen im Brauhaus bevorzugt

KIRCHHELLEN Sie sind oftmals Opfer von diskriminierenden Witzen, werden als dumm oder naiv dargestellt. Die Kolpingsfamilie Kirchhellen nimmt sich ihrer jetzt offenherzig an, denn beim Karneval heißt es: Blondinen bevorzugt!

von Von Yvonne Dziabel

, 13.01.2008, 12:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blondinen im Brauhaus bevorzugt

Diese "blonden" Herrendamen gehen mit gutem Beispiel für die Karnevalsparty der Kolpingsfamilie voran.

Dabei ist es egal, ob Naturblondine, gefärbt, mit Perücke, männlich oder weiblich, Hauptsache ist blond, dann gibt es nämlich beim Einlass schon Rabatt. Anstatt fünf wird nur drei Euro Eintritt genommen und dafür bekommen die Haarfarbunterdrückten jede Menge Spaß. Doch nicht nur einzelne Personen sind gefragt. Insbesondere für Kegelclubs, Vereine und sonstige Gruppen hat sich die Kolpingsfamilie was besonderes ausgedacht: Sie prämieren die beste Massenverkleidung. Dabei können die Besucher Leckereien wie Fresskörbe und eine drei Liter Flasche Braumeister gewinnen.

Hohe Ansprüche der Jury

 Doch das wird nicht so leicht, denn die Ansprüche der Jury sind hoch. Das Expertenteam aus Detlef Wittkowski, Hannes Sponagel-Becker, Ralf Josten und Dierk Bußmann bewertet mit strengen Blicken die Originalität sowie dessen Umsetzung bei den Herren und Damen. Doch auch Nicht-Blondinen kommen bei der Party voll und ganz auf ihre Kosten. „Es wird eine Sektbar im Separee geben“, verpricht Bußmann. Außerdem gibt es zwei Tanzbereiche mit Chartmusik und deutschen Schlagern, damit wirklich kein Musikwunsch offen bleibt. Der Kolpingskarneval findet am 26. Januar im Brauhaus am Ring statt. Ab 19 Uhr ist Einlass, begonnen wird um 20.11 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf an der Tankstelle Josten sowie im Brauhaus am Ring.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Tag der offenen Tür Sekundarschule

Vielfältiges Schulangebot in Kirchhellen: Das erwartet die Schüler der Sekundarschule