Brauhaus Kirchhellen rockt die 70er- und 80er-Jahre

Bernhard Wedding The Servants und Perica Prgomet lade zur Rocknacht ein. © privat
Lesezeit

Wer am 8. Oktober (Freitag) einen abwechslungsreichen Streifzug durch die Musikgeschichte der 60er-, 70er- und 80er-Jahre erleben möchte, kommt zur „One Night of Rock“ ins Brauhaus am Ring. Zwei angesagte Bands präsentieren über vier Stunden die Mainstreet der Rockgeschichte – live und handgemacht.

Meilensteine der Rockgeschichte

Wer Meilensteine wie „Born to be wild“ (Steppenwolf), „Fox on the run“ (Sweet), „Jump“ (Van Halen), „Highway to hell“ (AC/DC), „Rosanna“ (Toto) oder „Crazy little Thing“ (Queen) live von der Brauhaus-Bühne erleben möchte, ist bei der ultimativen Rocknacht genau richtig. Die Gäste erwartet eine Hommage an die größten Livebands aller Zeiten, deren Musik unvergessen bleibt.

Servants und T-Birds 88

Unterstützt werden die „Servants“ von der vierköpfigen Band „T-Birds 88“. Das Quartett um Sänger Volker Koop wirbt mit handgemachtem Rock`n`Roll. Treibende Songs und eingängige Hits aus dem Zeitalter der Rock’n’Roll- und Beatmusik, aktuelle Charthits im Stil der 50er- und 60er-Jahre, kombiniert mit einer explosiven Bühnenpräsenz – das ist die Band „T-Birds 88“ aus dem Ruhrgebiet.

Die Rocknacht steigt am 8. Oktober ab 20 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr. Corona-Regeln für den Einlass: 3G (geimpft, genesen, PCR-Test). Eintritt: VVK 12 Euro/Abendkasse 15 Euro; Ticket-Vorverkaufsstellen: Brauhaus am Ring, Kirchhellener Ring 80-82, Tel. (02045) 959000, The Servants, Hotline (0162) 9190969, E-Mail: post@theservants.de