Endspurt im Kirchhellener Karneval Hier gibt es noch Restkarten

Freie Mitarbeiterin
Gäste beim letzten KarneBall vor der Corona-Pandemie im Brauhaus 2020
Im Brauhaus geht es an Karneval immer gleich an mehreren Tagen bei Veranstaltungen für Jung und Alt rund. © Daniel Böhm
Lesezeit

Endlich wieder verkleiden, tanzen und großartiges Programm der Kirchhellener Jecken genießen. Zu Beginn waren die veranstaltenden Gruppierungen noch voller Sorge, dass die Karnevalisten Zurückhaltung zeigen würden. Doch zumindest die Feldhausener Truppe und die Frauen der KFD-Theatergruppe Grafenwald freuen sich: „Wir sind restlos ausverkauft!“ An gleich vier Terminen dürfen die Wöller Frauen vor vollem Saal auftreten und ihr Programm mit dem Thema „Reisen“ zum Besten geben. Und auch in Feldhausen freut man sich über das rege Interesse an der Veranstaltung am Samstag (28. Januar).

Restkarten im offenen Verkauf

Die KFD-Frauen aus Kirchhellen sind noch nicht ganz zufrieden mit dem bisherigen Verkauf. Deswegen gibt es die Tickets jetzt bei der Total-Tankstelle Josten und der Stoffwiese zu erwerben. „In den 20 Euro Eintritt sind wieder einige Leckereien wie Kaffee, Kuchen und Schnittchen inkludiert“, betont Theaterfrau Gundis Jansen-Garz. Der KFD-Frauenkarneval findet traditionell am Tag vor Weiberfastnacht um 15 Uhr und an Weiberfastnacht (16. Februar) ab 17 Uhr im Brauhaus Kirchhellen statt.

Auch für den großen VfB-KarneBall am 18. Februar (Samstag) im Brauhaus sind noch Restkarten erhältlich. Neben der Total-Tankstelle hat sich nun auch das frisch wiedereröffnete Klosterstübchen als Partner gefunden. In der Traditionskneipe bei Zlatka Furman gibt es ein besonderes Angebot: „Beim Kauf einer Karte (13,50 Euro) kostet das erste Getränk (0,2 Liter) nur 1,50 Euro.“