Eröffnung: Feldhausener Parks gehen unterschiedlich mit Situation um

hzFreizeitparks

In NRW dürfen nach der coronabedingten Schließung seit Montag (11. Mai) Freizeitparks wieder ihre Tore öffnen. Movie Park und Schloss Beck gehen unterschiedlich damit um.

Feldhausen

, 12.05.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit Montag (11. Mai) dürfen die Freizeitparks in Nordrhein-Westfalen rein theoretisch öffnen. Doch sie müssen strenge Auflagen erfüllen. Die Parks in Kirchhellen gehen unterschiedlich damit um. „Wir freuen uns sehr über die positiven Neuigkeiten“, sagt Ann-Katrin Dölken, Sprecherin vom Movie Park. Jedoch stehe ein genauer Tag für die Wiedereröffnung noch nicht fest, da die Voraussetzungen, unter denen der Park in Feldhausen seine Türen öffnen darf, noch nicht im Detail feststünden.

Jetzt lesen

„Derzeit sind wir hierzu in engem Austausch mit den lokalen Behörden, um so bald und so sicher wie möglich an einer Eröffnung zu arbeiten“, sagt Dölken. Sobald ein konkreter Eröffnungstermin feststehe, werde man umgehend darüber informieren.

Schloss Beck erwacht aus Dornröschenschlaf

Anders sieht es beim benachbarten Freizeitpark Schloss Beck aus. „Wir haben ab dem 16. Mai geöffnet“, verkündet Betreiberin Karla Kuchenbäcker. Nach langen Wochen im Dornröschenschlaf wird der Park wieder von Mittwoch bis einschließlich Sonntag, jeweils von 9 bis 18 Uhr, geöffnet haben. In den Ferien und an Feiertagen ist täglich geöffnet.

Ein Mund-Nase-Schutz wird im Kassen- und Anstellbereich sowie im Laden verpflichtend sein. Die Spielhäuser bleiben vorerst geschlossen. Es dürfen maximal 1000 Besucher in den Park. Derzeit wird an einer Möglichkeit gearbeitet, Tickets online zu verkaufen. Am Donnerstag (14. Mai) ruderte der Park jedoch wieder etwas zurück. „In der Kürze der Zeit konnten wir noch nicht allen Anforderungen gerecht werden“, schrieben die Betreiber auf ihrer Homepage. Sie hoffen, am Mittwoch (20. Mai) die Tore öffnen zu können.

Lesen Sie jetzt