Ersatz-Ampel nach zwei Unfällen installiert

Reparatur schwierig

FELDHAUSEN Die am Montagabend durch einen Blitzeinschlag zerstörte Steuereinheit der Ampel an der Kreuzung Feldhausener-/ Dorstener Straße ist durch eine provisorische Ampel ersetzt worden.

von Von Holger Steffe

, 08.07.2009, 18:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Unfälle eigneten sich am Dienstag an dieser Stelle: um 11 Uhr mit vier Leichtverletzten, um 18.30 Uhr mit einer Leichtverletzten (wir berichteten). Diese beiden Kollisionen binnen weniger Stunden mit einem Gesamtsachschaden von über 20 000 Euro ließen dem Landesbetrieb Straßen.NRW keine Wahl.

Die alte Steuereinheit ließ sich vor Ort nicht reparieren. Kurzfristiger Ersatz stand der Gesellschaft für Verkehrstechnik (GTV), die für den Unterhalt der Anlage sorgt, nicht zur Verfügung. Also beauftragte die Autobahnmeisterei Gelsenkirchen ein Unternehmen aus Köln mit der Installation einer provisorischen Ampel. Seit Mittwochnachmittag regelt diese nun den Verkehrsfluss im Kreuzungsbereich in Feldhausen. Neue Steuereinheit kommt binnen einer Woche

"Die Autobahnmeisterei ist für Straßen.NRW auch im Außenbereich für einige Bundes- und Landstraßen zuständig und hier musste nach den Unfällen schnell gehandelt werden", erklärte Egon Fleer, Leiter der Autobahnmeisterei Gelsenkirchen auf Anfrage unserer Zeitung.

Binnen einer Woche soll nun eine neue Steuereinheit an der Kreuzung in Feldhausen installiert werden - so jedenfalls der Wunsch Fleers. Bis dahin müssen sich die Autofahrer an die kleineren Ampel-Leuchten der Behelfsanlage gewöhnen. "Auf jeden Fall besser, als noch ein Unfall ohne Lichtzeichenanlage", verteidigt Egon Fleer die Entscheidung.

Lesen Sie jetzt