Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HipHop-Festival „Out4Fame“ ist abgesagt

Schwarze Heide

Drei Festivals in drei Wochen sollten dieses Jahr in der Schwarzen Heide starten. Nun hat das HipHop-Festival Out4Fame einen Rückzieher gemacht.

Kirchhellen

, 23.05.2019 / Lesedauer: 3 min
HipHop-Festival „Out4Fame“ ist abgesagt

HipHop-Fans werden dieses Jahr nicht in der Schwarzen Heide feiern können, denn das Out4Fame fällt aus. © Kaminski (A)

Einen Festivalmarathon sollte es dieses Jahr in der Schwarzen Heide geben. Vom 28. Juni bis zum 13. Juli wollten sich HipHopper, Punkbands und Electro-DJs auf den Festival-Bühnen die Klinke in die Hand geben.

Out4Fame kurzfristig abgesagt

Jetzt werden es aber doch nur zwei Festivals, bei denen sich Punk- und Electro-Freunde in Kirchhellen einfinden. Denn das HipHop-Festival „Out4Fame“ wurde Anfang der Woche abgesagt. Ein wichtiger Investor sei kurzfristig abgesprungen, hieß es vonseiten des Veranstalters. Deshalb sei es nicht länger möglich, das Festival in der gewohnten Weise durchzuführen.

Bereits 2017 hatte Veranstalter Carlos Wind mit Ärgernissen bei der Umsetzung seines Festivals zu kämpfen. Da entschloss er sich von der Schwarzen Heide in den Dortmunder Revierpark Wischlingen zu wechseln. Dort haben dann jedoch Probleme mit Zuliefern und der Tonanlage vielen Festivalbesuchern den Aufenthalt vermiest.

Ausflug nach Dortmund führte zu finanziellen Schwierigkeiten

Die damaligen Ereignisse seien laut Veranstalter auch für die diesjährige Absage mit verantwortlich. Der aus dem Ausflug nach Dortmund entstandene Image-Verlust hätte auch zu finanziellen Engpässen im letzten Jahr geführt. „Aus diesem Grund mussten wir in diesem Jahr mit einem Investor zusammenarbeiten, um das Festival in alter Form wieder durchführen zu können“, heißt es in einer Stellungnahme des Veranstalters.

Ausweichveranstaltungen in Köln

Der Investor ist nun aber weg und damit auch die Möglichkeit der Veranstalter, das Open-Air-Festival auf die Beine zu stellen. Carlos Wind und sein Team haben sich jedoch bereits Ausweichmöglichkeiten gesucht. So werden nun zwei Tagesevents in Köln stattfinden.

Die bisher gekauften Festival-Karten behalten dabei auch für die Tagesevents ihre Gültigkeit. Auch eine Kostenrückerstattung der Karten bietet der Veranstalter an.

Ruhrpott Rodeo ist nicht betroffen

Den Ablauf der anderen Festivals verändere die Absage des Out4Fame nicht, sagt Ruhrpott-Rodeo-Veranstalter Alex Schwers, der auch für die Bühnenlogistik der anderen Festivals verantwortlich ist: „ Für die anderen beiden Festivals bleibt alles beim Alten. Wir bauen dann einfach eine Woche später auf“, meint Schwers. Denn das Out4Fame sollte das Erste der drei Festivals sein.

Zur Klärung von Ticketfragen, zwecks Rückerstattungen oder der Einlösung bei den Kölner Events, bittet der Veranstalter, eine E-Mail an hotline@out4famefestival.com zu senden.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt