Die Mofa-Fans Mike Dierichs, Martin Heisterkamp, Thorsten Schlüter und Sven Winkel konnten die Spende leider nicht persönlich übergeben. Stattdessen sendeten sie ein Foto mit Grußbotschaft an die Arche Noah. © Privat
Spendenaktion

Kirchhellener Mofa-Freunde setzen sich für den guten Zweck ein

Die Mofa Owners and Repair Group (MORG) sammelt bereits seit mehreren Jahren einmal jährlich Spenden für ein Kinderhospiz. In diesem Jahr lief alles etwas anders ab. Auch Flutopfer profitierten.

Die im Jahre 2010 gegründete Gruppe aus Kirchhellener Mofa-Freunden ist nicht unbekannt im Dorf. Spätestens seit der letzten Bauernolympiade dürften die Jungs den Kirchhellenern ein Begriff sein, denn sie waren diesmal nicht als Wettstreiter beteiligt, sondern haben ein Spiel betreut, bei dem die Kandidaten auf einem Mofa von ihren Teamkollegen durch eine Matschgrube geschoben wurden.

Clubmitglieder wollten auch den Flutopfern helfen

Alle Erwartungen übertroffen

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.