Krippe in Kirchhellener Kirche St. Johannes brannte

Feuerwehreinsatz

Die Krippenlandschaft in der Pfarrkiche St. Johannes der Täufer hat am Montagmorgen gebrannt. Das schnelle Eingreifen anwesender Personen verhinderte Schlimmeres.

Kirchhellen

, 22.01.2019, 12:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein überhitzter Trafo hat nach Angaben der Feuerwehr Bottrop am Montagmorgen einen Brand in der Kirche St. Johannes der Täufer verursacht. In der Krippenlandschaft sei Stroh in Brand geraten, teilte Sven Noack von der Feuerwehr Bottrop mit.

Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, waren Personen bereits mit der Brandbekämpfung beschäftigt. „Wir haben diese Maßnahmen dann unterstützt und den Brand relativ schnell löschen können“, so Noack. Durch das schnelle Handeln der Personen vor Ort sei der Schaden an der Krippe „sehr gering“.

Mit einer Wärmebildkamera untersuchte die Feuerwehr die Krippenlandschaft auf Glutnester, es sei aber alles kalt und abgelöscht gewesen, so Noack. Abschließend setzten die Einsatzkräfte einen Motorlüfter ein, um den Rauch aus der Kirche zu bekommen.

Seit den 80er-Jahren ist die Krippenlandschaft in St. Johannes durch den Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer stetig gewachsen. Die Stellfläche umfasst heute rund 80 Quadratmeter. Die Krippenlandschaft kann jedes Jahr von Heiligabend bis zum letzten Sonntag im Januar besichtigt werden.

Lesen Sie jetzt