Ländlicher Reit- und Fahrverein Kirchhellen ehrte und wählte

hzLändlicher Reit- und Fahrverein

Die Jahreshautversammlung des Ländlichen Reit- und Fahrvereins (LRFV) Kirchhellen fand wegen der Corona-Pandemie nicht am gewohnten Ort statt. Und ein Mitglied wurde ganz besonders geehrt.

von Maria Dehling

Kirchhellen

, 27.09.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch in diesem Jahr hat der Ländliche Reit- und Fahrverein (LRFV) Kirchhellen seine Jahreshauptversammlung durchführen können. Sie fand allerdings nicht wie üblich im gewohnten Umfeld im Hotel Jandewerth-Bayer statt, sondern einmal „neben dem Turnierplatz“ am Lohbraucksweg in Feldhausen (Stall Dieckmann) - unter unter Corona-Bedingungen.

Eine ganz besondere Mitglieder-Ehrung

Bei der Ehrung der langjährigen Mitglieder stellte Vorsitzender Bruno Krettek ein Mitglied besonders heraus. Alfons Schulze-Oechtering, der seit nunmehr 70 Jahren dem „Ländlichen“ die Treue hält. Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft können Alexandra Mues, Ursula Schulte-Zweckel und Hofherr Hubertus Dieckmann zurückblicken. Bei „Ulla“ Schulte-Zweckel schwelgte Krettek direkt in Erinnerungen an Erbsensuppe und allerlei leckere Sachen, die die „Pommes-Queen“ in den vergangenen Jahrzehnten für den Ländlichen (und viele andere hiesige Vereine) zubereitet hat. Im Anschluss berichtete Geschäftsführer Geschäftsführer Dirk Köhne-Dieckmann über die weiterhin positive Entwicklung der Mitgliederzahlen und die Investitionen für Reparaturmaßnahmen in die verpachtete Reithalle (An der Linde).

Neuwahlen zum Vorstand

Bei den Neuwahlen wurde der zweite Vorsitzende Hubertus Dieckmann in seinem Amt bestätigt. Rüdiger Ernst (stellv. Geschäftsführer), Ursula Schulte-Zweckel (Beisitzerin) und Lisa Wolniewicz (Beisitzerin Social Media) wurden ebenfalls wiedergewählt. Neu im Vorstand ist Marius Schroer. Der gelernte Versicherungsfachmann wird zukünftig als stellvertretender Kassierer das Team in Kirchhellen unterstützen. Auch für das Turnier am kommenden Wochenende konnten im Anschluss auch dieses Mal wieder freiwillige Helfer gefunden werden. Auch dies wird wieder unter Corona-Bedingungen ausgetragen mit maximal 300 Besuchern pro Tag.

Am Sonntag (27. September) endet das Turnier auf dem Hof Dieckmann mit dem Zwei-Phasen-Springturnier Klasse S* um 12.30 Uhr. Viele namhafte Reiter und Pferde werden ihr Können am Lohbraucksweg messen, darunter Judith Emmers, Johannes Ehning, Markus Renzel, Hendrik Dowe und die Lokalmatadore Meike und Hubertus Dieckmann.

Starterlisten und Ergebnisse zum Turnier: www.equi-score.de/index.php?mod=mod_kirchhellen2020

  • Der Ländliche Reit- und Fahrvereins (LRFV) Kirchhellen wurde bereits 1925 in Kirchhellen gegründet. In den ersten Turnierjahren nach Gründung lag sein Fokus auf gut organisierte Trab- und Flachrennen in der Schwarzen Heide.
  • Nach dem Erwerb des Grundstückes (An der Linde 1) und Bau der Reitsportanlage in den Jahren 1960-1966 erfolgten auch die ersten Reitturniere auf dem Vereinsgelände.
  • Unter dem Motto „Sport, am neuen Ort“ gelang es dem LRFV Kirchhellen im Jahr 2013 die Familie Dieckmann in Feldhausen als Ausrichter für reitsportliche Großveranstaltungen für sich zu gewinnen.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt