Orgel fasziniert Grundschüler

KIRCHHELLEN Mit großen Augen begutachteten die Kinder die riesigen Pfeifen an der Orgel in St. Johannes. "Es gibt noch größere", schmunzelte Organist Detlef Steinbrenner.

von Von Yvonne Dziabel

, 15.01.2008, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Orgel fasziniert Grundschüler

Die Geschichts-AG der offenen Ganztagsschule der Gregorschule war fasziniert von der Orgel in der Kirche St. Johannes.

Die Kinder gehören alle zur Geschichts-AG der offenen Ganztagsschule der Gregorschule. Sie waren mit Franzis Janknecht in die Kirche gegangen, um sich die Orgel und die Glocken im Turm einmal aus der Nähe anzuschauen und einiges darüber zu lernen.

"Der Herr Steinbrenner hat gesagt, die Orgel war ganz teuer", berichtete Lena beeindruckt. "Viel mehr als eine Million." Was für uns selbstverständlich ist, kann für Kinder schon erstaunlich sein. "Eine Orgel kann man nicht im Supermarkt kaufen. Die muss in Auftrag gegeben werden", so Steinbrenner und erntete dafür erstaunte Blicke.

Doch bei der weiterführenden Erklärung fingen die Kleinen an zu verstehen. "Die Orgel ist das größte Instrument, das es gibt. Die einzelnen Pfeifen hier drin, imitieren auch viele andere Musikinstrumente wie die Trompete."

Glockenturm besichtigt

Lena hingegen war von dem theoretischen Teil nicht so begeistert, für sie war der Höhepunkt des Besuchs eindeutig der Teil, an dem die Kinder selbst ausprobieren durften. "Ich fand das Klavier klasse und dass wir darauf spielen konnten", freute sie sich. Doch nicht nur die Orgel brachte die Kinder zum Staunen. Sie besichtigten auch den Glockenturm und stellten fest, wie laut es ist, wenn die Glocken schlagen.

Nach dem Blick hinter die Kulissen ging es die Treppen wieder hinunter, vorbei am Weihwasserbecken, in das die Kinder interessiert schauten. "Damit machen die Erwachsenen, wenn sie in die Kirche kommen, ein Kreuzzeichen", erklärte Franzis Janknecht.

Krippe erkundet

Im Altarraum der Kirche war noch immer die Krippe aufgebaut, die natürlich ebenfalls begutachtet wurde. Franzis Janknecht gab noch einige Informationen, wie die, dass 20 Leute jedes Jahr beim Aufbau mithelfen.

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Tag der offenen Tür Sekundarschule

Vielfältiges Schulangebot in Kirchhellen: Das erwartet die Schüler der Sekundarschule