Rückschlag für den VfB Kirchhellen

KIRCHHELLEN Drei Tage nach dem guten Spiel gegen den Verbandsligisten SC Hassel haben die Bezirksliga-Kicker des VfB Kirchhellen am Dienstag beim 1:3 gegen den TuS Rotthausen einen herben Dämpfer bekommen.

von Von Jan Große-Geldermann

, 05.02.2008, 22:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

VfB-Coach Klaus Damm war nach dem Match restlos bedient: "Wir haben heute wieder zwei Schritte zurück gemacht. Es gibt Tage, an denen sollte man einfach im Bett bleiben."

Das Unheil zeichnete sich schon vor dem Anpfiff ab. Nur elf Spieler standen Damm zur Verfügung. In der zweiten Halbzeit stürmten Torwart Markus Bernsmann und Co-Trainer Jens Koppenburg. Die angespannte Personallage alleine wollte Damm aber nicht als Entschuldigung gelten lassen. Auch die Einsatzbereitschaft einiger Spieler passte ihm nicht.

So waren die Kirchhellener gegen einen spielstarken und engagierten A-Ligisten letztlich chancenlos. Rotthausen führte schnell mit 2:0. Mike Salm erzielte zwar fünf Minuten vor der Pause den Anschlusstreffer, doch auch in der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber mehr mit sich selbst als mit dem Gegner beschäftigt. 20 Minuten vor dem Ende fiel das völlig verdiente 1:3.

Lesen Sie jetzt