Landwirte-Aktion

Weihnachtlich beleuchtete Traktoren fahren durch Kirchhellen

Ein Tross aus rund zehn weihnachtlich geschmückten und beleuchteten Traktoren beteiligt sich an der Aktion „Ein Funke Hoffnung“.
Mit diesem Plakat werben die Landwirte für den Trecker-Umzug. © Privat

Die Traktoren werden am kommenden 4. Advent (19. Dezember) von Grafenwald über Kirchhellen nach Feldhausen fahren. Die Strecke führt insbesondere auch an den Senioren- und Behinderteneinrichtungen in Grafenwald und Kirchhellen entlang. Die Bürger sind herzlich dazu eingeladen, den Zug vom Streckenrand aus zu bewundern.

Start des Zugs ist der Bauernhof Stratmann in Grafenwald. Von dort aus wird er um 17Uhr über Kirchhellen nach Feldhausen fahren. Dabei wird ein gemächliches Tempo gewählt, um an jedem Streckenabschnitt die Traktoren gut sehen zu können. Eine zentrale Kundgebung oder ein Aufenthalt sind nicht geplant. Voraussichtliche Ankunftszeit an der Endstation in Feldhausen am Lohbraucksweg ist 18 Uhr, wobei Kirchhellen-Mitte gegen 17.30 Uhr durchfahren wird.

„Den Bürgern eine Freude machen“

„Mit der Aktion wollen wir den Bürgern in der Corona-bedingt kargen Weihnachtszeit eine Freude bereiten. Außerdem wollen wir regionalen Landwirte uns und unsere Arbeit so bei der Bevölkerung ins Gedächtnis rufen. Während durch gestörte Lieferketten viele Waren knapp sind, sorgen wir auch weiterhin gerne für eine gesicherte Versorgung mit besten Lebensmitteln“, erläuern die Organisoren Frederik Steinmann und Thorsten Haubold.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.