Pandemie

Kreis Recklinghausen: Landrat Bodo Klimpel hat „Corona“

Recklinghausens Landrat Bodo Klimpel ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Was heißt das für die Amtsgeschäfte?
Trotz Positiv-Test gute Laune: Landrat Bodo Klimpel ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden und hat sich wohl innerhalb der Familie angesteckt. Mit im Bild sind seine Frau Sabine (r.) und Tochter Ida. © privat

Nun hat es auch den Chef der Kreisverwaltung Recklinghausen erwischt. Landrat Bodo Klimpel ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Er befindet sich bereits seit Montag in häuslicher Isolation. Das offizielle Testergebnis erreichte ihn am Dienstag, 15. März. Das teilte jetzt die Pressestelle des Kreises mit. Auswirkungen auf die Arbeit hat der Umstand aktuell aber wohl nicht.

Landrat ist bereits geboostert

Angesteckt habe sich der Landrat demnach innerhalb der Familie. Wer ebenfalls positiv getestet wurde, ist hingegen nicht bekannt und wurde auch auf Nachfrage nicht weiter erläutert. Bislang sind keine Krankheitssymptome aufgetreten.

„Es geht mir soweit gut, was sicherlich auch auf den Schutz durch die Impfungen zurückzuführen ist“, erklärt er. Klimpel ist dreifach geimpft, seine Boosterimpfung hatte er im Februar im Dorstener Impfzentrum erhalten.

Arbeit läuft im Homeoffice weiter

„Dank der Möglichkeit von Videokonferenzen und mobilem Arbeiten bin ich weiter im Dienst“, erklärt Klimpel. Seine Kontakte der vergangenen beiden Tage im privaten und beruflichen Kontext haben der Landrat und sein Büro bereits informiert. Ob es auch dort bereits weitere Fälle gibt, ist auch noch nicht bekannt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.