Dr. Hubert Seier (UWG) räumt im Rahmen der Abrechnungsaffäre im Kreistag nun in viel größerem Umfang als bislang Doppelabrechnungen von Fraktionssitzungen gegenüber Stadt Selm und Kreis Unna ein.
Dr. Hubert Seier (UWG) räumt im Rahmen der Abrechnungsaffäre im Kreistag nun in viel größerem Umfang als bislang Doppelabrechnungen von Fraktionssitzungen gegenüber Stadt Selm und Kreis Unna ein. © Alexander Heine
Kommunalpolitik

Abrechnungsaffäre: Die wahren Ausmaße von Seiers Doppelabrechnungen

Zehn doppelt abgerechnete Stunden hat Dr. Hubert Seier in der Abrechnungsaffäre bislang eingeräumt – nun gibt er dem Druck nach und äußert sich ausführlich zu seinen Abrechnungen.

Dr. Hubert Seier (UWG) gibt dem öffentlichen Druck nach und räumt Doppelabrechnungen in viel größerem Umfang als bislang ein. In einer an diesem Freitag auf der Internetseite der UWG veröffentlichten Stellungnahme geht er ausführlich auf die Umstände ein, ehe er sich nach seitenlanger Rechtfertigung in der Schlussbemerkung ganz am Ende bei den Bürgerinnen und Bürgern von Stadt Selm und Kreis Unna für sein Verhalten entschuldigt.

Abrechnungsaffäre: „Essenzielle Persönlichkeitsrechte“

Seier erhält für Politik mehr als der Durchschnittsverdiener

Über den Autor
stv. Chefredakteur
Jahrgang 1985, verliebt in seine Heimat am nördlichsten Bogen der Ruhr. Geselliger Vereinsmensch mit vielseitigen Interessen. Im Job brennt er vor allem für politische und menschelnde Storys. Seit 2010 beim Hellweger.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.