Kreisdirektor Mike-Sebastian Janke will dem Kreistag zur nächsten Sitzung einen Handlungsleitfaden zum transparenten Umgang mit Entgelten vorlegen. © Alexander Heine
Kreistag Unna

Abrechnungsaffäre im Kreistag: Ja zu Transparenz, aber nicht sofort

Die Abrechnungsaffäre macht den Kreistag Unna vielerorts zum delikaten Gesprächsthema. Bei der allseits gewünschten Transparenz soll nun aber Gründlichkeit vor Schnelligkeit gehen.

Eigentlich, das wurde in der Kreistagssitzung am Dienstag (15. März) deutlich, wollen alle Beteiligten dasselbe: möglichst viel Transparenz, um verloren gegangenes Vertrauen in die Politik auf der kommunalen Ebene wiederherzustellen. Dennoch fand ein Antrag von Bündnis 90/Die Grünen dazu keine Mehrheit.

Anwaltskanzlei soll Handlungsleitfaden erstellen

Ganzke antwortet Heil in scharfem Ton

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1982. Aufgewachsen im Münsterland. Nach dem Politik-Studium in Münster über Dortmund ins schöne Holzwickede. Verheiratet, Familienvater. Seit über 20 Jahren Journalist, seit über zehn Jahren beim Hellweger. Mag das Ruhrgebiet, Currywurst und gut gemachte Nachrichten – digital und gedruckt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.